LINZ AG-Pressetreff mit Autobuspräsentation und Probefahrt: Die neue Autobusgeneration der LINZ AG LINIEN "wächst heran"

Autobus-Erneuerung: Die ersten Hybridelektro-Busse von MAN sind da

Generaldirektor Erich Haider, Vorstandsdirektorin Dr. Jutta Rinner mit Herrn Hein und Herrn Luger vor einem E-Bus

Neue Autobusse für Linz

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass die Erneuerung der Obus-Flotte der LINZ AG LINIEN finalisiert wurde. Jetzt steht die nächste Fahrzeug-Modernisierung an ihrem Beginn. Linz bekommt in den nächsten Jahren schrittweise neue Stadtlinien-Autobusse der Marke

MAN Lion’s City EfficientHybrid

Ausschreibungssieger MAN Truck & Bus erhielt im Mai 2019 den Zuschlag für die Lieferung von 76 Hybridelektro-Gelenk- und 12 -Solobussen. Die Erneuerung der 88-Fahrzeug-starken
LINZ AG LINIEN-Autobusflotte soll bis 2024 abgeschlossen sein und startet aktuell: zwei neue „Linzer“ sind bereits im Busareal der LINZ AG angekommen.

„Für Linz hat eine nachhaltige Verkehrspolitik höchste Priorität. Die neuen Autobusse werden in den kommenden Jahren einmal mehr signalisieren, dass sich die oberösterreichische Landeshauptstadt zu einem attraktiven öffentlichen und vor allem umweltschonenden Verkehrsangebot bekennt. In Summe investiert die LINZ AG mehr als 36 Millionen Euro in die Erweiterung der neuen Autobusflotte“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Vizebürgermeister Markus Hein sagt über die bevorstehende Erneuerung: „Für den öffentlichen Verkehr ist es nicht nur wichtig, dass er einen attraktiven Takt aufweist, mit dem jeder schnell an das gewünschte Ziel kommt, auch die Bequemlichkeit der Fahrzeuge spielt eine große Rolle. Mit dem Modernisierungsprogramm der LINZ AG LINIEN wird ab Herbst die bereits in die Jahre gekommene Gasbus-Flotte sukzessiv durch neue Hybridelektro-Busse ausgetauscht. Die LINZ AG LINIEN besitzen dann neben ihren Straßenbahnen und Obussen eine der modernsten Fahrzeugflotten in Österreich. Ich bin davon überzeugt, dass dadurch die Kundenzufriedenheit noch weiter zunehmen wird.“

LINZ AG LINIEN-Flotte überzeugt auch im internationalen Vergleich

Der Fuhrpark der LINZ AG LINIEN zählt zu den modernsten Europas. Die in den nächsten vier Jahren schrittweise geplante Erneuerung der Autobusflotte unterstreicht den hohen Anspruch des Unternehmens in Bezug auf innovative, umweltfreundliche Mobilitätskonzepte.

LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider sagt: „Die LINZ AG LINIEN beweisen laufend ihre Fahrzeugkompetenz am öffentlichen Verkehrssektor. Der innovative Autobus von Ausschreibungssieger MAN überzeugt neben neuer Hybridtechnologie mit straßenbahnähnlichem Innenraum-Komfort, ausgezeichnetem Design und einem wirtschaftlichen Gesamtkonzept. Wir freuen uns darauf, unseren Fahrgästen, nun auch auf den aktuell 25 Autobuslinien, Fahrzeuge mit höchstem Komfort und am neuesten Stand der Technik anbieten zu können.“

Nächster Schritt für einen starken öffentlichen Verkehr in Linz

Entscheidungen wie der Ankauf neuer Autobusse erfordert vorausschauende Planung und Vorbereitung. Dazu zählen unter anderem

  • • umfangreiche (Fahr-)Tests und Analysen im Vorfeld
    mit unterschiedlichen Fahrzeugtypen und Antriebstechnologien u.a. im Hinblick auf Praxistauglichkeit, Reichweite, Emissionsverhalten

  • • die EU-Ausschreibung im Jahr 2019
    und das anschließende Auswahlverfahren

  • • die Entscheidung für den Ankauf von 88 neuen Hybridelektro-Stadtlinienbussen des Ausschreibungssiegers MAN Bus & Truck, ausgeführt in Niederflurtechnik mit EfficientHybrid-Antriebstechnologie inklusive smartem Energiemanagementsystem

„Bei einer nachhaltigen Fahrzeugentscheidung ist es neben hoher Innovationskraft wichtig, den nächsten vor dem übernächsten Schritt zu machen. Basierend auf zahlreichen Tests im Vorfeld sowie den umfassenden Ausschreibungskriterien fiel die Entscheidung auf das MAN-Modell Lion’s City EfficientHybrid. Mit der modernen Hybridelektro-Technologie haben wir ein gleichermaßen fortschrittliches wie verlässliches System gewählt, das unsere hohen Umwelt- und Fahrgastkomfort-Standards sowie die Anforderungen bei Wirtschaftlichkeit oder Reichweitenleistung schon heute erfüllt“, erläutert LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner.

Investition in ein zukunftsfittes Gesamtkonzept

„Die neuen Autobusse werden unser Mobilitätsangebot noch komfortabler machen. Jetzt sind es vor allem unsere rund 30 Millionen Fahrgäste, die jährlich auf den Autobuslinien unterwegs sind, die vom neuen Komfortstandard profitieren werden“, sagt Vorstandsdirektorin Jutta Rinner.

Einige Kennzahlen im Überblick

Die Autobusse stellen mit 88 Fahrzeugen den mengenmäßigen Löwenanteil im LINIEN-Fuhrpark dar. Im Vergleich dazu verfügen die LINZ AG LINIEN über 62 Straßenbahnen. Die Autobuslinien haben bei der Streckenlänge die Nase vorne. Die Autobus-Streckenlänge von 157,16 Kilometern macht etwa Dreiviertel der Gesamtstreckenlänge (210,19 km) im Liniennetz aus.
LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner: „Die Linien-Streckenlängen sowie die anspruchsvolle Topografie von Linz schaffen besondere Anforderungen an die Reichweiten sowie die Zuverlässigkeit und damit an die Technik unserer Linien-Autobusse. Mit den neuen Hybridelektro-Bussen von MAN schaffen wir ein ebenso modernes, umweltschonendes wie leistungsfähiges Angebot, das diese Anforderungen erfüllt.“

36,6 Millionen Euro: Nachhaltig investiert

Die LINZ AG LINIEN investieren in die Erneuerung der Autobus-Flotte und damit in den Fahrgastkomfort, Umweltschutz inkl. CO2-Reduktion in den nächsten Jahren rund 36,6 Millionen Euro. 2020 beträgt die Investition in die ersten 20 Fahrzeuge ca. 8,6 Millionen Euro.

Ausgewählte Highlights der MAN-Autobusse im Überblick

Die LINZ AG LINIEN legen viel Wert auf Wirtschaftlichkeit im täglichen Betrieb wie bei den Fahrzeugen selbst. Hier setzen die neuen Autobusse genauso Maßstäbe

wie bei der Antriebstechnologie, beim Fahrkomfort und beim Design.

• HYBRIDELEKTRO-TECHNOLOGIE: Intelligentes Energiemanagement steigert die Umweltfreundlichkeit

• Geringeres Gewicht dank neuer Rohbaustruktur

• Sparsame LED-Scheinwerfer für mehr Sicherheit

• Außen- und Innenraum-Design im typischen LINZ AG LINIEN Look

• Barrierefreiheit, Klimakomfort und moderne Innenausstattung

z.B.: „Cityrunner-Optik“. Panoramafenster, angenehme LED-Deckenbeleuchtung, Klimatisierung sowie die Lederausstattung der ergonomisch

hochwertigen Sitze und der Halteschlaufen

• WLAN und USB-Anschlüsse im Sitzbereich

• Abgetrennte und ergonomisch hochwertige Fahrerkabine

• Kameraausstattung, Abbiegeassistent

Der Fahrplan für den Generationenwechsel

Die nächsten Schritte :

Schulungen für das Werkstättenpersonal laufen bereits und werden von MAN durchgeführt – teilweise finden die Schulungen bei den

LINZ AG LINIEN vor Ort und teilweise bei MAN statt.

Schulungen für das Fahrpersonal: Im ersten Schritt erfolgt die Schulung der LINZ AG LINIEN-Lehrfahrer durch Experten von MAN.

Danach startet die interne Fahrschulung von 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verkehrsaufsicht und von 285 Autobus-Fahrerinnen/Fahrern

der LINZ AG LINIEN.

Zulassung bzw. Anmeldung sowie Inbetriebnahme der gelieferten Fahrzeuge

Geplant bis Ende Geschäftsjahr 2020: Anlieferung der ersten MAN-Autobusse (20 Gelenkbusse) und die sukzessive Inbetriebnahme der neuen Autobusse auf den Linien. Die Inbetriebnahme der ersten neuen Hybridelektro-Stadtlinienbusse ist Schritt für Schritt geplant.

• Geschäftsjahr 2021: geplante Anlieferung von 17 Autobussen
(Gelenk- und Solobusse)

• Geschäftsjahr 2022: geplante Anlieferung von 18 Autobussen
(Gelenk- und Solobusse)

• Geschäftsjahr 2023: geplante Anlieferung von 17 Gelenkbussen

• Bis Ende 2024 soll die Erneuerung der Autobusflotte abgeschlossen sein.

Die gesamte Presseunterlage finden Sie hier

Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei, Fotonachweis: LINZ AG/fotokerschi

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?