Unterflursysteme

Die Zukunft in der Abfallentsorgung

Unterflurbehälter sind ein modernes Abfallsammelsystem mit großen Abfallbehältern unter der Erde und oberirdischen Einwurfsäulen. Neben der Platzersparnis reduziert das System auch die Geruchs- und Lärmbelästigung und sorgt für eine aufgeräumte und harmonische Wohnumgebung. Denn statt auffälliger Abfallbehälter sind nur mehr die dezenten Einwurfsäulen und Gehwegplattformen sichtbar.

Schluckt große Mengen, braucht wenig Platz

Ein Unterflursystem ist ab einer Wohnanlagengröße von 30 Wohneinheiten realisierbar.

Saubere Trennung an einem Standort

Unterflurbehälter gibt es für folgende Abfallfraktionen:

  • Restabfall
  • Bioabfall
  • Altpapier
  • Leichtverpackungen
    (ab 2025 inkl. Metallverpackungen)
  • Glasverpackungen (Bunt-/Weißglas)
    (möglich bei Großprojekten)

Vorteile

  • Platzsparend: Es sind keine Müllräume für Abfallbehälter nötig.
  • Sauberes Erscheinungsbild: Dezente, moderne Einwurfsäulen ersetzen die auffälligen Abfallcontainer.
  • Geringere Reinigungskosten: Kleinere Flächen führen zu weniger Pflegeaufwand (z. B. Reinigung, Winterdienst). Zudem werden durch die bessere Einsehbarkeit Verschmutzungen und illegale Ablagerungen reduziert.
  • Geruchs- und geräuscharm: Unterflursysteme sind leiser, emittieren weniger Gerüche und schützen so das Umfeld.
  • Barrierefrei und sicher: Die Gehwegplattformen sind bündig zum Gehsteig und befahrbar. Die Behälter haben eine niedrige Einwurfhöhe und die Deckelprägung ermöglicht es auch sehbehinderten Menschen, problemlos zu entsorgen.
  • Schließsystem: Auf Wunsch lässt sich die Fremdentsorgung mittels Schloss oder Transponder verhindern.

Voraussetzungen

Um auf Privatgrund Unterflurbehälter einbauen zu können, bedarf es folgender Voraussetzungen:

  • freie Zufahrtsmöglichkeit (ggf. Parkverbote)
  • keine Oberleitungen
  • Untergrund frei von Leitungen, Rohren und dergleichen

Kosten

Die Kosten für die Baugrube und den Betonliner übernehmen die Grundeigentümer. LINZ SERVICE GmbH übernimmt die Anschaffungskosten für die Unterflurbehälter inkl. Gehwegplattform und Einwurfsäule.

Technik und Entleerung

Ein Unterflursystem besteht aus einer fest verbauten Komponente (Betonliner) und einer mobilen (Unterflurbehälter). Die Unterflurbehälter werden mit dem Kran des Entsorgungsfahrzeuges herausgehoben und mittels der Entleerungsklappen am Boden der Behälter ins Fahrzeug entleert. Eine Sicherheitsplattform sorgt dafür, dass während des Entleerungsvorgangs der Behälterschacht geschlossen bleibt.

Bedienung

Ein Unterflurbehälter besitzt eine einfach zu öffnende Einwurfklappe. Auf Wunsch lässt sich die Klappe mit einem Schlüssel oder Chip ausstatten. Alle Einwurfsäulen sind mit einem Fußpedal ausgestattet, das eine hygienische Entsorgung ermöglicht. Der Deckel lässt sich damit einfach per Fuß öffnen und schließen, so dass kein Anfassen notwendig ist.

Interesse?

Unser Team berät Sie gerne individuell von Beginn an bei:

  • der Koordination und Begleitung der Prozesse
  • der Standortberatung inkl. Behälterplanung
  • Informationsmaterial für Mieterinnen und Mietern.

Infoblatt Unterflursysteme

Team Abfallservice LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
War diese Seite hilfreich?