PRESSEKONFERENZ: Investitionen der LINZ AG – Ausblick 2020

Digital, innovativ und nachhaltig – Wirtschaftsmotor für die Stadt Linz und die gesamte Region

LINZ AG Investitionen 2020 PK
Bildtext: Bürgermeister Klaus Luger (l.) und LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA präsentierten die Investitionsvorhaben der LINZ AG für das Geschäftsjahr 2020.

LINZ AG-Investitionen – Ausblick 2020

Die LINZ AG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2000 als eigenständiger Energie- und Infrastrukturdienstleister am Markt etabliert. Neben der Bedeutung im Bereich der Daseinsvorsorge ist der Konzern einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region und beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zudem ist die Investitionskraft des regional verankerten Unternehmens eine verlässliche Größe für die Wertschöpfung im Lebens- und Wirtschaftsraum Linz-Oberösterreich.

In knapp 20 Jahren schon mehr als zwei Milliarden Euro investiert

Seit ihrem Bestehen investierte die LINZ AG bereits mehr als zwei Milliarden Euro. Damit zählt das Unternehmen zu den wichtigsten Impulsgebern für die regionale Wirtschaft. In Wachstumszeiten wirkt die Investitionskraft dynamisierend, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist sie ein Rückhalt für die heimische Wirtschaft. Ebenso sind Investitionen geeignet, naturnahe Versorgungslösungen im Sinne von Klima- und Umweltschutz voranzutreiben.

„Die umfangreichen Investitionen der LINZ AG erhalten Arbeitsplätze für die Bevölkerung und ermöglichen einen wettbewerbsfähigen Industriestandort Linz. Das dichte Netz an städtischer Infrastruktur kommt nicht nur den knapp 207.000 Linzerinnen und Linzern zu Gute, sondern auch den 12.300 Unternehmen, die wir in Linz beheimaten und den Gemeinden des gesamten Versorgungsgebietes“, so Bürgermeister Klaus Luger.

„Um ihre Leistungsfähigkeit für die Region nachhaltig zu sichern, plant die LINZ AG, im aktuellen Geschäftsjahr rund 155 Millionen Euro in die Werterhaltung, Modernisierung und Errichtung von Infrastruktureinrichtungen zu investieren. Wir tun dies mit nachhaltigen Konzepten und einem Fokus auf unsere Leitmotive Versorgungssicherheit, Innovation und Kunden-orientierung“, sagt DI Erich Haider, MBA, Generaldirektor der LINZ AG.

Beitrag zur regionalen Wertschöpfung

Als gemeinwirtschaftlich geführtes Unternehmen übernimmt die LINZ AG Verantwortung für die Menschen in der Region. So werden externe Aufträge überwiegend an lokale und regionale Betriebe vergeben. Damit leistet die LINZ AG einen wichtigen Beitrag zur Sicherung heimischer Arbeitsplätze und zur regionalen Wertschöpfung.

Mit mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt die LINZ AG selbst zu den größten Arbeitgebern im OÖ. Zentralraum. Ein top ausgebildetes Team ist die Basis für die Umsetzung der Unternehmensziele. Die moderne Ausrichtung „digital, innovativ und nachhaltig“ verknüpft die großen Themen wie Digitalisierung und Klima- bzw. Umweltschutzschutz. Auch in diesem Zusammenhang hat die Lehrlingsausbildung in neun vorwiegend technischen Berufen einen hohen Stellenwert. Derzeit machen 87 Mädchen (21) und Burschen (66) eine Lehre in der LINZ AG. (Stand 30.09.2019)

Investitionsvolumen in Höhe von 155 Millionen Euro

Die LINZ AG ist der größte Investor innerhalb der Unternehmensgruppe der Stadt Linz. Im Geschäftsjahr 2020 (1. Oktober 2019 bis 30. September 2020) plant die LINZ AG Investitionen in Höhe von rund 155 Millionen Euro.

Das Investitionsbudget der LINZ AG im Geschäftsjahr 2020

Das Investitionsvolumen teilt sich wie folgt auf die operativen Gesellschaften der LINZ AG auf:

LINZ SERVICE
51,4 Mio Euro
LINZ NETZ
48,2 Mio Euro
LINZ STROM GAS WÄRME
16,4 Mio Euro
LIWEST
16,2 Mio Euro
LINZ LINIEN
13.8 Mio Euro
MANAGEMENTSERVICE LINZ
9,1 Mio Euro
GJ 2016
GJ 2017
GJ 2018
GJ 2019
Ist: 105,4 Mio. Euro
Ist: 104,4 Mio. Euro
Ist: 115,4 Mio. Euro
126,3 Mio. Euro

Genaueres zu den Investitionen der operativen Gesellschaften sowie ausgewählten Highlights finden Sie in der Pressekonferenz-Unterlage.

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?