PRESSEKONFERENZ: Bilanz 2017 - Jahresabschluss der LINZ AG für das Geschäftsjahr 2017

Starkes, motivierendes Ergebnis – LINZ AG erwirtschaftet bestes Betriebsergebnis der Unternehmensgeschichte

„Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. In einem fordernden, dynamischen Marktumfeld mit zuletzt zunehmend optimistischen Wirtschaftsdaten konnte die LINZ AG mit einem EBIT von über 62 Millionen Euro, ihren Plan sehr deutlich übertreffen. Zuwächse in allen Geschäftsfeldern, spezifische Effekte wie ein kalter Winter oder verstärktes Engpassmanagement am Energiesektor bilden die Grundlage des Erfolgs“, freut sich LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider über das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte der LINZ AG.
„Mit einem Investitionsvolumen von über 100 Millionen Euro leistete die LINZ AG als verlässlicher regionaler Partner im Geschäftsjahr 2017 einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und zur Sicherung von Arbeitsplätzen. Schon jetzt ist unser Team 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für mehr als 400.000 Kundinnen und Kunden in 117 Gemeinden inklusive Linz im Einsatz. Und wir haben noch viel vor:
Die erfreuliche Bilanz bestärkt uns, den eingeschlagenen Weg mit den strategischen Schwerpunktthemen ‚Kundenorientierung‘, ‚Versorgungs-sicherheit‘ und ‚Innovation‘ auch künftig konsequent zu verfolgen. Gleichzeitig befähigt uns das gute Ergebnis, noch mehr als bisher, neue Technologien und nachhaltige Konzepte im Sinne von größtmöglichem Kundennutzen voranzutreiben. Mit dem Rückenwind des vergangenen Geschäftsjahres wollen wir zudem, unsere bereits hohe Service- und Dienstleistungsqualität noch weiterentwickeln.
Die LINZ AG hat sich seit der Gründung im Jahr 2000 als eigenständiger und moderner Energie- und Infrastrukturdienstleister am Markt etabliert und ist auch für die Herausforderungen der Zukunft bestens gerüstet“
, ist LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider überzeugt.

Ein starkes, zukunftsweisendes Betriebsergebnis (EBIT)

Das Betriebsergebnis (EBIT) der LINZ AG im Geschäftsjahr 2017 liegt bei 62,8 Millionen Euro. Damit erwirtschaftete die LINZ AG das beste Betriebsergebnis in der Unternehmensgeschichte (gegründet 2000).

Betriebsergebnis LINZ AG-Konzern (Zeitreihe GJ 2013 bis GJ 2017) (in Mio. Euro)
GJ
2013
2014
2015
2016
2017
Betriebsergebnis
21,7
30,1
26,6
41,2
62,8
Betriebsergebnis (EBIT) der operativen Gesellschaften im GJ 2017
LINZ STROM Teilkonzern
25,5 Mio. Euro
LINZ GAS/WÄRME Teilkonzern
8,2 Mio. Euro
LINZ NETZE *)
9,3 Mio. Euro
LINZ SERVICE Teilkonzern
29,0 Mio. Euro
LINZ LINIEN
-26,7 Mio. Euro
MANAGEMENTSERVICE LINZ
13,8 Mio. Euro
LIWEST
7,4 Mio. Euro

*) Im Geschäftsjahr 2016 erfolgte eine Neuorganisation der Netzbereiche Strom/Gas innerhalb der LINZ AG. Die Netzgesellschaften LINZ STROM Netz GmbH und LINZ GAS Netz GmbH wurden als 100-Prozent-Tochtergesellschaften der LINZ AG organisiert.

EBT* liegt deutlich über Plan

Das handelsrechtliche EBT (earnings before taxes/Ergebnis vor Steuern und vor Rücklagenbewegungen) im Geschäftsjahr 2017 beträgt rund 62,8 Millionen Euro. Das geplante Ergebnis für 2017 konnte damit mehr als deutlich übertroffen werden (Plan GJ 2017: 19,7 Mio. Euro).

*EBT löst als bilanztechnischer Begriff das bisher angeführte EGT (Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) ab. Summenmäßig sind die beiden Begriffe gleichzusetzen (EGT = EBT).

Handelsrechtliches EBT (Zeitreihe GJ 2013 bis GJ 2017) (in Mio. Euro)
GJ
2013
2014
2015
2016
2017
EBT (2017) EGT
17,6
6,8
22,2
30,4
62,8
EBT der operativen Gesellschaften im GJ 2017
LINZ STROM Teilkonzern
25,7 Mio. Euro
LINZ GAS/WÄRME Teilkonzern
7,5 Mio. Euro
LINZ NETZE
8,0 Mio. Euro
LINZ SERVICE Teilkonzern
26,9 Mio. Euro
LINZ LINIEN GmbH
-28,5 Mio. Euro
MANAGEMENTSERVICE LINZ
14,4 Mio. Euro
LIWEST
7,5 Mio. Euro

Der Bilanzgewinn liegt im Geschäftsjahr 2017 bei 26,0 Millionen Euro (GJ 2016: 12,5 Mio. Euro) und wird zur Gänze an den Eigentümer, die Stadt Linz, ausgeschüttet.

Umsatzerlöse in Höhe von 747,8 Millionen Euro erwirtschaftet

Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete die LINZ AG Umsatzerlöse in Höhe von 747,8 Millionen Euro. Damit liegt die LINZ AG beim Umsatz über dem Niveau des letzten Jahres.

Umsatzerlöse (Zeitreihe GJ 2016 bis GJ 2017) (in Mio. Euro)
GJ
2013
2014
2015
2016*
2017*
Umsatzerlöse
n. d. RÄG 2014*
664,2
661,8
696,9
700,7
747,8

* Umsatzerlöse sind nach dem RÄG 2014 (Rechnungslegungsänderungsgesetz) ohne Rücksicht darauf zu ermitteln, ob sie für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit typisch sind. Daher zählen nunmehr auch Nebenerlöse und sonstige Dienstleistungen zu den Umsatzerlösen.

Die Umsatzerlöse teilen sich auf die operativen Gesellschaften wie folgt auf:
LINZ STROM
398,0 Mio. Euro
LINZ GAS/WÄRME
161,4 Mio. Euro
LINZ NETZE
112,1 Mio. Euro
LINZ SERVICE
188,9 Mio. Euro
LINZ LINIEN GmbH
70,0 Mio. Euro
MANAGEMENTSERVICE LINZ
68,6 Mio. Euro
LIWEST
48,5 Mio. Euro

Deutlicher Abbau der Finanzverbindlichkeiten

Das Investitionsaufkommen der LINZ AG lag 2017 auf hohem Niveau leicht unter dem des Vorjahres. Dennoch wurden die Bankverbindlichkeiten im Geschäftsjahr 2017 um rund 67,2 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr reduziert. Mit einer Reduktion der Bankverbindlichkeiten von nunmehr fast 200 Millionen Euro seit dem Geschäftsjahr 2012 konnte die finanzielle Stabilität des Unternehmens nachhaltig gesichert werden.

Der Cash-Flow aus dem Ergebnis beträgt im Geschäftsjahr 2017 rund 151 Millionen Euro und liegt damit in etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

Die Bilanzsumme beläuft sich auf 2.003,6 Millionen Euro. Aufgrund des im Vergleich zur Abschreibung geringeren Investitionsvolumens hat sich die Bilanzsumme gegenüber dem Vorjahr (GJ 2016: 2.025,5 Mio. Euro) reduziert.

Das Eigenkapital liegt im Geschäftsjahr 2017 bei 702 Millionen Euro (GJ 2016: 655,8 Mio. Euro).

Die Eigenmittelquote (einschließlich Baukosten- u. Investitionszuschüssen) beträgt 54,8 Prozent und wurde damit zum Vorjahr (GJ 2016: 52,6 %) erneut und über 2 Prozentpunkte verbessert.

Investitionen in Höhe von 100,4 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2017

Mit einem Gesamtvolumen von 100,4 Millionen Euro liegt das Investitionsaufkommen auf hohem Niveau leicht unter dem Vorjahr (GJ 2016: 105,4 Mio. Euro) und über dem Geschäftsjahr (GJ 2015: 93,2 Mio. Euro).
Seit der Gründung im Jahr 2000 investierte die LINZ AG bereits mehr als zwei Milliarden Euro. Das Unternehmen leistet damit als Wirtschaftsmotor einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und zur Sicherung von heimischen Arbeitsplätzen.

Die Investitionen im Geschäftsjahr 2017 teilen sich auf die operativen Gesellschaften wie folgt auf:
LINZ STROM
4,7 Mio. Euro
LINZ GAS/WÄRME
9,5 Mio. Euro
LINZ NETZE
35,8 Mio. Euro
LINZ SERVICE
28,5 Mio. Euro
LINZ LINIEN GmbH
9,3 Mio. Euro
MANAGEMENTSERVICE LINZ + Holding
0,8 Mio. Euro
LIWEST
11,8 Mio. Euro

Mitarbeiterstand leicht angestiegen

Die LINZ AG zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern im oberösterreichischen Zentralraum. Der Personalstand im Konzern liegt im Geschäftsjahr 2017 erstmals über 3.000 bei 3.020 Mitarbeitern im Jahresdurchschnitt (inklusive LIWEST-Mitarbeiter). Verglichen mit dem Vorjahr ein leichter Anstieg der Mitarbeiterzahl (GJ 2016: 2.962 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt).

Lehrlingsausbildung in neun Berufen

Die LINZ AG ist einer der größten Lehrlingsausbilder in Oberösterreich. Im Geschäftsjahr 2017 wurden 82 Lehrlinge, 20 Mädchen und 62 Burschen in neun verschiedenen großenteils technischen Berufen ausgebildet.

Das Versorgungsgebiet der LINZ AG

Die LINZ AG betreute im Geschäftsjahr 2017 über 400.000 Kundinnen und Kunden in 117 Gemeinden (inkl. Linz).

Strom
82 Gemeinden
Abwasser
44 Gemeinden
Erdgas
30 Gemeinden
Abfallentsorgung
64 Gemeinden
Wärme
31 Gemeinden
Müllsammlung
6 Gemeinden
Wasser
25 Gemeinden
Linien
14 Gemeinden
Kennzahlen – Geschäftsjahr 2017 (Vergleich 2016)
LINZ AG Konzern
2016
Mio. Euro
2017
Mio. Euro
Umsatzerlöse
700,7
747,8
Betriebsleistung
738,6
795,1
Betriebsaufwendungen
-697,4
-732,3
EBIT
41,2
62,8
Finanzergebnis
-10,8
0,04
EBT (EGT)
30,4
62,8
Bilanzgewinn
12,5
26,0
Bilanzsumme
2.025,5
2.003,6
Eigenkapital
655,8
702,0
Eigenmittelquote (inkl. Baukosten- u. Investitionszuschüssen)
52,6 %
54,8 %
Cash-Flow aus Ergebnis
151,5
150,9
Investitionen
105,4
100,4
LINZ AG Konzern
2016
2017
Mitarbeiteranzahl im Jahresdurchschnitt *)
2.962
3.020
Vollzeitäquivalent *)
2.805
2.847

*) inklusive LIWEST-Mitarbeiter

Die gesamte Unterlage finden Sie hier (PDF, 508 kB)

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?