Mehr Energie für Linz – sechs neue Photovoltaikanlagen

Mehr Energie für Linz – sechs neue Photovoltaikanlagen

Als Experte im Bereich der erneuerbaren Energie, treibt die LINZ AG den Ausbau von umweltfreundlichen Photovoltaik-Anlagen in Linz weiter voran. Wirtschaftlich überlegt und gezielt – an geeigneten Standorten – eingesetzt, liefern Photovoltaikanlagen einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Versorgungssicherheit der Linzerinnen und Linzer.

Noch mehr Sonnenstrom für öffentliche Gebäude

In den nächsten Jahren werden öffentliche Gebäude der Stadt Linz zunehmend mit „grünem Strom“ versorgt. Noch in diesem Sommer werden zwei Anlagen auf den Seniorenzentren Kleinmünchen (50 kWp) und Keferfeld (35 kWp) errichtet. Mit der Tennishalle im Sportpark Auwiesen hat sich ein weiteres Gebäude der Stadt Linz als geeigneter Sonnenkraft-Standort erweisen. Auch hier ist eine 50 kWp leistungsstarke PV-Anlage geplant. Im Herbst 2015 sollen dann die Seniorenzentren Neue Heimat, Spallerhof und Ebelsberg folgen. Damit steigt die Anzahl an LINZ AG-Sonnenkraftwerken auf 23 Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 725 Kilowatt. Das entspricht einem Jahresbedarf von rund 200 Haushalten.

Aktuelle Erfolgsprojekte

Anfang 2014 errichtete die LINZ AG eine moderne Photovoltaikanlage am Seniorenzentrum in der Ing. Stern Straße. Mit einer Leistung von 30 kWp erzeugt die Anlage bis zu 29.000 kWh Strom pro Jahr und deckt damit einen Teil des Stromeigenbedarfs ab. Auch an der Errichtung einer Anlage auf dem Dach des blue danube airport linz war die LINZ AG beteiligt. Sie deckt derzeit rund 40 Prozent der benötigten elektrischen Energie für das Frachtzentrum am Flughafen mit umweltfreundlichem Sonnenstrom ab. Diese Anlage soll in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden.

Optimales Vertragsmodell

Die LINZ AG finanziert die Photovoltaikanlagen, auf Gebäuden der Stadt Linz, zur Gänze und betreibt sie 13 Jahre lang. Für diesen Zeitraum erhält das Unternehmen für den produzierten Ökostrom einen Fördertarif der ÖeMAG, Abwicklungsstelle für Ökostrom AG. Nach Ende der 13 Jahre geht die PV-Anlage mit allen Rechten und Pflichten in das Eigentum der Gebäudeinhaber über. Diese können dann den produzierten Strom zur Gänze selbst verwenden und reduzieren damit ganz wesentlich ihre Betriebskosten.

Pionierarbeit

Die LINZ AG ist ein Spezialist in der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Photovoltaik-Anlagen. Unter dem Titel „Sonne rein!“ leistete die LINZ AG mit der ersten Solaroffensive mit Bürger-Beteiligung, vor vier Jahren Pionierarbeit. Auf Einladung erwarben interessierte Kunden sogenannte Sonnenscheine. Die rege Beteiligung ermöglichte die zügige Errichtung eines großen Bürgerkraftwerks, bestehend aus 15 Photovoltaikanlagen auf LINZ AG-Gebäuden. Die beteiligten Kunden profitieren von Mieterträgen und Bonus-Aktionen der LINZ AG. Für die Ertragsleistung der Anlagen über die volle Lebensdauer sorgen die Mitarbeiter der LINZ AG. Die pionierhafte gemeinschaftliche Solar-Aktion wurde 2012 mit dem Landesenergiepreis „Energie-Star“ ausgezeichnet. In der Saison 2014 produzierte das Bürgerkraftwerk, trotz schlechten Wetters, mit 382.000 kWh mehr als für diesen Zeitraum erwartet.

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?