Abbau der Eisenbahnbrücke schreitet voran

Drittes Stromtragwerk wird am Freitag, 19. August 2016, ausgeschwommen

Morgen, Freitag 19. August 2016, wird das dritte und letzte der 710 Tonnen schweren Stromtragwerke der Eisenbahnbrücke abgebaut und per Schiff an Land gebracht. Der Ponton zum Anheben und Ausschwimmen wird von 7 bis 9 Uhr unter dem Tragwerk in Position gebracht.

Ausschwimmen findet um die Mittagszeit statt

Nach Abschluss aller Vorbereitungsarbeiten beginnt dann etwa gegen 11 Uhr das Ausschwimmen. Das Tragwerk wird auf dem Ponton stromaufwärts in Richtung der Schiffsanlegestelle auf Urfahraner Seite ausgeschwommen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis ca. 13 Uhr dauern.

Vorbereitung auf Abtransport

Nachdem alle drei Stromtragwerke ausgeschwommen und an Land transportiert wurden, wird die Baufirma GLS nächste Woche mit dem Zerlegen und der Vorbereitung auf den Abtransport per Schiff beginnen.

Abschluss der Abbauarbeiten bis Ende September 2016

In einem letzten Schritt wird das kleine Vorlandtragwerk auf Linzer Seite bis Mitte September 2016 mit einem Kran analog dem Abtrag der Urfahraner Vorlandtragwerke abgebaut. Die Abbrucharbeiten an der Eisenbahnbrücke werden planmäßig bis Ende September 2016 abgeschlossen sein.

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?