Igelschutzprojekt am Stadtfriedhof Linz/St. Martin fortgesetzt

Volksschülerinnen und -schüler bauten fleißig Igelburgen

Schüler in blauer Jacke hält Igel in seinen Händen
Bildtext: Die Volksschülerinnen und –schüler waren fasziniert von den Igeln.

(LINZ AG – 21. Mai 2021)

Die LINZ AG FRIEDHÖFE sind vor allem ein Ort der Stille und der inneren Einkehr. Gleichzeitig stellen sie einen wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen dar und können einen Beitrag dazu leisten, die biologische Vielfalt zu erhalten und zu fördern. In Kooperation mit dem Verein Igelfreunde OÖ wurde ein Projekt zum Schutz von Igeln gestartet. Bereits Anfang Mai wurden gemeinsam mit der Musikmittelschule (MMS) 12 Harbachschule Igel im Urnenhain Urfahr im Park der Erinnerung ausgewildert. Nun fand das Projekt seine Fortsetzung am Stadtfriedhof Linz/St. Martin im Park der Begegnung: Gemeinsam mit mehreren Klassen der Volks-schule St. Martin/Traun wurden dort für die Igel Behausungen, sogenannte Igelburgen, geschaffen.

„Im Urnenhain Urfahr der LINZ AG konnten wir einige Igel bereits erfolgreich auswildern. Im Stadtfriedhof Linz/St. Martin kümmern wir uns nun darum, die bereits ansässigen Igel mit Behausungen auszustatten und sie mit Futter zu versorgen“, erklärt Andrea Posch, Obfrau des Vereins Igelfreunde OÖ.

„Das Igelschutzprojekt ist für die Kinder ein ganz besonderes Erlebnis. Sie lernen damit einerseits den Umgang mit Wildtieren kennen, andererseits verbringen sie die Zeit beim Werken in der freien Natur“, sagt die Direktorin der Volksschule St.Martin/Traun Ulrike Fellinger, MEd.

LINZ AG FRIEDHÖFE als Rückzugsort für die Tiere

Die naturnahen Freiflächen der LINZ AG FRIEDHÖFE bieten vielen Tieren Unterschlupf und eignen sich auch als Zuhause für Igel. So haben sich diese als geeignet für das Projekt herausgestellt.

„Die grünen Ruheoasen nutzen viele Tiere, darunter auch Igel, als Rückzugsort. Es freut uns daher sehr, dass das Igelschutzprojekt am Stadtfriedhof Linz/St. Martin seine Fortsetzung fand und somit auch hier geschützte Behausungen für die kleinen Lebewesen geschaffen wurden. Das Engagement der Volksschülerinnen und -schüler war jedenfalls groß“, sagt Rudolf Kapl, Leiter des Stadtfriedhofs Linz/St. Martin.

Infotafeln informieren über die kleinen Lebewesen

Für die Besucher der beiden Friedhofsparks wurden eigens angefertigte Schautafeln aufgestellt, die über das Schulprojekt und die Lebensgewohnheiten des Igels informieren.

Fotobeilage: Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei, Nachweis: LINZ AG/Bayer

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?