LIWEST steigt auf 100 Prozent Ökostrom von LINZ AG um

LINZ ÖKO-Energievertriebs GmbH versorgt ab April Kabelnetzbetreiber

Generaldirektor Erich Haider mit Herrn Gintenreiter, Steinberger und Herrn Singer
Bildtext: Oberösterreichs Kabelnetzbetreiber Nummer eins wird künftig auf allen Standorten und Geschäftsstellen mit Ökostrom der LINZ AG versorgt. Abb. (v.l).: DI Dr. Stefan Gintenreiter, MBA, Geschäftsführer LIWEST; Ing. Peter Steinberger, PMSc, Leiter LINZ AG-Energie Vertrieb; Mag. Günther Singer, Geschäftsführer LIWEST, DI Erich Haider, MBA, Generaldirektor LINZ AG

(LINZ AG – 25. März 2021)

Die LINZ AG-Tochter LINZ ÖKO-Energievertriebs GmbH ist eine erste Adresse, wenn es um die Versorgung von Business- und Privatkunden mit österreichischem, erneuerbarem Strom geht. Ab 1. April wechselt der Kabelnetzbetreiber LIWEST zur LINZ ÖKO-Energievertriebs GmbH und wird damit auf allen Standorten und Geschäftsstellen mit Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen (Biomasse, Windenergie, Photovoltaik etc.) stammt, versorgt.

Jährliche CO2-Einsparung von mehr als 900 Tonnen

„Damit gewinnt die Ökostromtochter der LINZ AG einen weiteren prominenten Kunden und zugleich einen Abnehmer von 100 Prozent grünem, in Österreich produziertem Strom“, sagt LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA.

„Wir freuen uns und sind stolz, dass wir nun auch Oberösterreichs Kabelnetzbetreiber Nummer eins mit unserem hochwertigen Naturstrom versorgen können“, sagt Ing. Peter Steinberger, PMSc, Leiter LINZ AG-Energie Vertrieb.

DI Dr. Stefan Gintenreiter, MBA, einer der beiden LIWEST-Geschäftsführer: „Mit dem Umstieg auf 100 Prozent Ökostrom setzen wir einen Meilenstein in unseren Klima- und Umweltschutz-Aktivitäten. Bei einem Jahresstromverbrauch von fünf Gigawattstunden können wir in Hinkunft Jahr für Jahr den CO2-Ausstoß um 920 Tonnen reduzieren.“

LINZ ÖKO-Energievertriebs GmbH

Die LINZ ÖKO-Energievertriebs GmbH ist spezialisiert auf die Bereitstellung von Ökostrom für Abnehmer aus der Wirtschaft, dem Öffentlichen Dienst sowie für private Haushalte. Der von der LINZ AG-Tochter gelieferte Ökostrom wird derzeit zu knapp 90 Prozent aus der Verwertung von Biomasse gewonnen. Fast sechs Prozent stammen aus Windenergie. Der Rest wird aus Wasserkraft, Photovoltaik und sonstiger Ökoenergie gewonnen.

Die Veröffentlichung der Fotos ist honorarfrei. Fotonachweis: LINZ AG/Fotokerschi

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?