PRESSEKONFERENZ: Erstes Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm der LINZ AG

PK Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm
Bildtext: Mag.a Eva Schobesberger, Bgm. Klaus Luger und LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA (von links) präsentierten das Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm.

Zukunft im Zeichen von Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Die LINZ AG sichert die Grundversorgung der Menschen in Linz und in 116 Umlandgemeinden. Sie tut dies auch in Krisenzeiten mit hoher Verantwortung für die Menschen, für die Natur und die Wirtschaft der Region. Mit der Etablierung eines Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements wachsen Ökologie, Ökonomie und gesellschaftliche Verantwortung in der LINZ AG strategisch und operativ noch mehr zusammen als bisher. Ende 2019 präsentierte die LINZ AG ihren ersten konzernweiten Umweltbericht unter dem Titel #LINZ D-I-N – Digital. Innovativ. Nachhaltig. Das heute präsentierte und gleichnamige 50-Punkte-Programm basiert auf den im Bericht zusammengefassten bereits erbrachten Leistungen und gibt seit 2019/2020 den Fahrplan für Umweltschutz und Nachhaltigkeit bis 2024 (in Einzelpunkten auch darüber hinaus) vor.

Im Beisein von Bürgermeister Klaus Luger und Umweltstadträtin Mag.a Eva Schobesberger stellt LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider das Programm heute, 26.01.2021, im Rahmen einer Online-Pressekonferenz vor. Nicht zuletzt begleitet das Programm die Stadt Linz auf ihrem Weg zur Klimahauptstadt 2025.

„Unsere Stadt hat in der Vergangenheit oft bewiesen, dass Klimaschutz und zukunftsträchtige, innovative Industriearbeitsplätze in keinem Widerspruch stehen. Industrie und Umwelt sind die DNA von Linz und bereiten den Weg für die innovative Zukunft unserer Stadt. Linz hat sich zur saubersten Industriestadt, Friedensstadt, sozialen Vorzeigestadt, europäischen Kulturhauptstadt und innovativen Lebensstadt entwickelt. All diese Entwicklungsschritte waren deshalb erfolgreich, weil nicht ein Schwerpunkt den anderen ablöste, sondern wir sie gemeinsam weiterentwickelt und strukturell verankert haben. Das gilt auch für eine erfolgreiche Weiterentwicklung zur Klimastadt. Das vorliegende Nachhaltigkeitsprogramm der LINZ AG ergänzt unseren städtischen Weg und unterstreicht unsere gemeinsamen Zielsetzungen“, ist Bürgermeister Klaus Luger überzeugt.

Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger sagt: „Durch Investitionen in den Klimaschutz müssen wir jetzt unsere Stadt stärken und die Zukunftschancen unserer Kinder sichern. Eine Schlüsselrolle spielt dabei natürlich die LINZ AG. Denn egal ob es um den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, den Umstieg auf eine nachhaltige Energieversorgung oder den Schutz unseres Wassers geht – nur gemeinsam mit der LINZ AG können wir den Weg zur nachhaltigen Klimastadt bestreiten. Ich freue mich deshalb, dass die LINZ AG den Klima- und Umweltschutz in den Mittelpunkt der Unternehmensziele gerückt hat und mit uns Linz zur Klimahauptstadt machen will!“

Das erste konzernumspannende Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm

Das erste Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm der LINZ AG orientiert sich am Leitbild des Konzerns mit den Leitmotiven Versorgungssicherheit, Kundenorientierung, Innovation und Nachhaltigkeit und beschreibt die strategische Ausrichtung des Konzerns. Gleichzeitig bekennt sich die LINZ AG zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen* (SDGs = Sustainable Development Goals) und zu den

10 Prinzipien des United Nations Global Compact* für eine soziale und ökologische Gestaltung der Globalisierung.

(*Näher beschrieben in der PK-Unterlage auf den Seiten 6 und 7)

„Wenn ich an die LINZ AG der Zukunft denke, dann sehe ich einen modernen Konzern, der für die Menschen und ihre Lebens-, Wohn- und Arbeitsräume nach wie vor leistbare, umwelt- und lebensfreundliche Lösungen bietet. Wir wollen und werden einen Beitrag dazu leisten, dass auch die nächsten Generationen in der Region Linz mit Freude wohnen, arbeiten und leben“, sagt LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider. „Unser Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm, das laufend evaluiert, weiterentwickelt und fortgeschrieben wird, ist dabei für uns ein verpflichtender Wegweiser und ein Gradmesser“, so Generaldirektor Haider weiter.

Programm mit Zukunft – verbindlich, evaluiert und fortgeschrieben

Das Programm soll jährlich evaluiert und fortgeschrieben werden. Es ist verbindlich nach innen sowie nach außen und stellt eine Selbstverpflichtung gegenüber der Eigentümerin – der Stadt Linz – und den im Großraum Linz lebenden Menschen dar. Mit der jährlichen Evaluierung und Berichterstattung über den Umsetzungsfortschritt wird Transparenz und Nachvollziehbarkeit geschaffen und dokumentiert, wie die LINZ AG ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird.

„Wenn die Menschen in unserem Versorgungsgebiet in Zukunft gefragt werden, welchen Stellenwert Umweltschutz in ihrem Leben hat, dann sollen sie sagen können: Einen sehr hohen – auch deshalb bin ich Kundin bzw. Kunde der LINZ AG“, formuliert Generaldirektor Haider seine Konzern-Vision einmal anders. Eine Aufgabe des Managements und des Programms sei es auch, die vielen umweltfreundlichen Projekte des Konzerns sichtbar zu machen und die lebendige Vielfalt der LINZ AG zu unterstreichen. Jede Kundin und jeder Kunde, aber auch alle Mitarbeitenden und die Partner der LINZ AG sind damit auch Teil eines großen Umweltschutzprogrammes, das in den kommenden Jahren erfüllt und weiterentwickelt werden wird.

Das Programm: Strategie und Umsetzung

Das Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm der LINZ AG steht für langfristige Unternehmensverantwortung und ermöglicht die Stärkung von Betriebsprozessen insbesondere im Bereich des Klima- & Umweltschutzes, der Energieeffizienz, des Qualitätsmanagements, der Kundenansprache sowie der Mitarbeiterloyalität.

Es zeigt, dass es gelungen ist, ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Verantwortung in Einklang zu bringen. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind seit Jahren ein fortdauernder Prozess im Unternehmen, der sich ständig weiterentwickelt und dabei fest in der Geschäftstätigkeit verankert ist.

Ein erfolgreiches strategisches Nachhaltigkeitsmanagement

muss die gesamte Prozesskette erfassen. Dazu erfordert es den Mut, die Bereitschaft und die Fähigkeit, nicht nur bereichsübergreifend zu denken, sondern auch zu handeln.

erfordert die Auswahl und Priorisierung von Handlungsfeldern und Kernthemen, für die ein Unternehmen Verantwortung übernimmt.

braucht einen gut strukturierten Plan. Diesen setzt die LINZ AG mit der Entwicklung und fortlaufenden Aktualisierung des konzernweiten Nachhaltigkeitsprogramms erfolgreich in die Praxis um. Entscheidend ist aber, was man tut …

Die Programm-Schwerpunkte

Die LINZ AG hat sich für die Jahre 2019 bis 2024 fünf Schwerpunktthemen in ihrer Umwelt- und Nachhaltigkeitsstrategie gesetzt – damit sollen die im Unternehmens-Leitbild verankerten Werte und strategischen Oberziele erreicht werden:

Daseinsvorsorge - Kundenservice - Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter - Umwelt- und Klimaschutz - Innovation und Zukunft

Die Programm-Orientierung

Die im Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm angeführten konkreten Maßnahmen sind den o. g. Oberzielen zugeordnet. Mit der Umsetzung der jeweiligen Punkte wird die Einhaltung der einzelnen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen gewährleistet. Die LINZ AG bekennt sich darüber hinaus zu den 10 Prinzipien des United Nations Global Compact, der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Auf der Grundlage dieser Prinzipien in Kombination mit den SDGs wird die Vision einer nachhaltigen Weltwirtschaft zum Vorteil aller Menschen, Gemeinschaften und Märkte, heute und in Zukunft, angestrebt.

Mehr zu den Programmzielen erfahren Sie in der Pressekonferenz-Unterlage und im Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm.

Fotos in der Unterlage: Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei,

Fotonachweis: LINZ AG

Gestaltung des Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogrammes: Projektagentur Weixelbaumer KG

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?