LINZ AG TELEKOM stellt schnelles Internet für Corona-Massentestungen zur Verfügung

Bis zu 1 Gbit pro Sekunde – kostenfrei höhere Bandbreiten für die Teststandorte

Die LINZ AG ist für die Menschen in und um Linz auch in der Corona-Krise rund um die Uhr im Einsatz. Ein wichtiger Einsatzbereich im Zusammenhang mit Home-Office und verstärkten Onlineservices ist dabei die Sicherstellung von erforderlichen Bandbreiten für schnelle Internetverbindungen. Aktuell stellt die LINZ AG TELEKOM gemeinsam mit der LINZ AG-Tochter LIWEST und der IKT Linz Gruppe kostenfrei erhöhte Bandbreiten an den Linzer Teststandorten zur Verfügung. Damit wird der Transfer der erwarteten großen Datenmengen sichergestellt bzw. erleichtert. Die Erhöhung bleibt in Anbetracht möglicher weiterer Testungen vorerst bestehen.

Kostenfreie Erhöhung der Bandbreiten auf 200 Mbit bis 1 Gbit pro Sekunde

„Die LINZ AG unterstützt die Stadt Linz und die Arbeit der Einsatzkräfte bei den Corona-Testungen gern, in dem unsere Teams die Voraussetzungen für den technischen Datentransfer optimieren. An den Testtagen werden die Bandbreiten je nach Standortgröße und Bedarf auf bis zu 1 Gbit pro Sekunde erhöht“, sagt LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider.

Zusammenarbeit vieler Kräfte

Insgesamt geht es um die technische Ausstattung der 11 Linzer Test-Standorte. Mit dem eigenen TELEKOM-Geschäftsbereich und der LINZ AG-Tochter LIWEST stehen zwei top Experten für die Umsetzung zur Verfügung. Dazu profitieren die Teams von der Zusammenarbeit mit der IKT Linz Gruppe und von der Unterstützung der Vor-Ort-Techniker an den Test-Standorten.

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?