Die ersten neuen Hybridelektro-Busse der LINZ AG LINIEN sind im Liniennetz unterwegs

Inbetriebnahme: Die geplante Autobus-Erneuerung schreitet voran

Hybridelektrobus
Bildtext: Die ersten Fahrzeuge der neuen Autobusgeneration gehen seit 26.10.2020 schrittweise in Linienbetrieb.

Vor knapp drei Jahren, am 27. November 2017, startete der erste 24 Meter lange O- bzw. E-Bus den Linienbetrieb in Linz. Nun steht wieder eine Businnovation der LINZ AG LINIEN vor ihrem Linieneinsatz. Seit der Ankunft der ersten MAN Lion’s City EfficientHybrid-Busse im Sommer* fanden die umfassenden Schulungen für das Werkstatt- und Fahrpersonal statt. „Seit 26. Oktober 2020 nehmen die ersten fünf Fahrzeuge schrittweise ihren Linienbetrieb auf. Dann sind die Hybridelektro-Autobusse in Linz immer wieder auf unterschiedlichen Linien unterwegs und stehen dabei den Fahrgästen zur Verfügung“, sagt LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner.

*Die LINZ AG LINIEN haben im Juli 2020 berichtet.

Die Autobus-Erneuerung soll bis 2024 abgewickelt werden. Bis dahin sollen alle 88 Autobusse der Flotte auf moderne Hybridelektrobusse umgestellt sein.

Innovative Hybridelektro-Technologie, Komfortausstattung und mehr

Zu den Highlights der neuen Autobusse zählen das umweltfreundliche EfficientHybrid-System sowie die Komfortausstattung von Niederflurtechnik und Klimatisierung über LED-Beleuchtung und ergonomisch hochwertige Ledersitze bis zu WLAN und USB-Anschlüssen im Sitzbereich. Eine vom Fahrgastraum abgetrennte hochwertige Fahrerkabine und eine moderne Kameraausstattung innen und außen inkl. Abbiegeassistenz ergänzen das neue Buskonzept. Das EfficientHybrid-System mit Ultracap-Speichertechnologie trägt zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen bei. Die Start-Stopp-Funktion sorgt für flüsterleises Halten an den Haltestellen und Ampeln.

Fotobeilage: Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei

Fotonachweis: LINZ AG

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?