Mobilitätsangebot tim wächst um Standort in der solarCity

LINZ AG LINIEN: 1 Jahr, über 350 Kunden und bereits sechs Standorte

LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner, LINZ AG LINIEN-Geschäftsführer Mag. Albert Waldhör, Bürgermeister Klaus Luger, Vizebürgermeister Markus Hein und LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider bei der Eröffnung des sechsten tim-Standortes in der solarCity.

tim (täglich.intelligent.mobil) hat gleich doppelt Grund zur Freude: Das multi-modale Mobilitätsangebot feierte kürzlich nicht nur den 1. Geburtstag, son-dern bekam diese Woche auch einen weiteren und damit den sechsten Standort dazu. Die solarCity hat nun auch einen tim-Knoten, an dem die Kunden neben den Öffi-Angeboten schnell und unkompliziert (E-)Carsharing nutzen können. Ein Jahr ist es nun her, als tim als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr beim LINZ AG-Center und beim Hauptplatz eröffnet wurde. Seither wächst das tim-Netz stetig an, und mit den Standorten wächst auch die Nachfrage. Mehr als 350 Kunden nutzen bereits das umweltfreund-liche Mobilitätsangebot.

Öffis in direkter Nähe, (E-)Carsharing und mehr

Der neue Standort befindet sich direkt beim Ortsplatz der solarCity. Vor allem die umgebende Bevölkerung wird vom neuen Mobilitätsknoten profitieren. Der Standort bietet direkte Nähe zu Öffi-Haltestellen, stationäres (E-)Carsharing, öffentliche E-Ladestationen, Mietwagen, Haltestellen für das Anruf-Sammel-Taxi (AST) sowie Radabstellplätze.

Zweite Ausbauphase gestartet

Mit der Eröffnung des sechsten tim-Knotens wird nun die zweite Aufbaustufe des multimodalen Mobilitätsmodells gestartet. Nach dem Standort in der so-larCity sind bis Ende 2021 noch weitere Knoten geplant.

„Es freut uns sehr, dass wir bereits den ersten Geburtstag von tim feiern konn-ten und das Mobilitätsangebot mit dem sechsten Standort in der solarCity nun auch im Linzer Süden zur Verfügung steht. Bis Ende 2021 werden noch weite-re drei tim-Knoten in Linz entstehen. Insgesamt stehen dann neun Standorte zur Verfügung“ sagt die für das Verkehrsressort zuständige LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner.

Mehr als 350 Kunden

Die Nachfrage nach tim ist groß, im Herbst 2020 und damit zum 1-jährigen Jubiläum zählt tim bereits mehr als 350 Kunden. Dass tim auch die passen-de Alternative zum eigenen Pkw bzw. zum Zweitauto ist, zeigen Umfragen: Mehr als 65 Prozent der tim-Kunden haben ihren vorhandenen Pkw ersetzt oder sich gegen eine Neuanschaffung entschieden. Genutzt wird das multi-modale Mobilitätsangebot von allen Altersklassen. Die jüngste tim-Kundin ist 19 Jahre und der älteste tim-Kunde 84 Jahre alt. Durchschnittlich sind die Kunden etwa im Alter von 40 Jahren. Über 220.000 Kilometer wurden mit den tim-Fahrzeugen bereits zurückgelegt, das entspricht 5 ½ vollständigen Erd-umrundungen.

Erfahrungen der tim-Kundinnen und -Kunden

Kunden, die von ihren Erfahrungen berichten, betonen vor allem die Zeit- und Kostenersparnis, das gute Service sowie die flexiblen Buchungen:

Friedrich, K. (84): „Für mich ist tim sehr günstig. Ich benutze es zum Einkau-fen, um Freunde in der Umgebung zu besuchen und meine Familie zu Hause. Ich bin sehr zufrieden mit tim und auch das Personal ist sehr entgegenkom-mend und freundlich.“

Ruth K. (36): „tim ist für meine Familie und mich eine tolle Ergänzung zum öffentlichen Verkehr und lässt mich gegenüber einem eigenen Auto Zeit und Kosten sparen. Ich nutze es in erster Linie für Kurzstrecken im Raum Linz und gelegentlich für Wochenendausflüge.“

Maximilian R. (26): „Unkompliziert und einfach - so würde ich das tim-Carsharing beschreiben. Anfangs konnte ich es mir nicht vorstellen, in Linz ohne Auto zu leben. Mittlerweile kann ich es nur empfehlen. Flexible Buchun-gen des tim-Autos sind problemlos möglich - das spart auch noch Geld!“

Barbara H. (49): „tim ist eine perfekte und kostengünstige Ergänzung zu den Öffis. Ich bin und bleibe eine begeisterte tim-Kundin. Auch die Betreuung durch das Telefonservice ist immer hervorragend, so stelle ich mir eine Zu-sammenarbeit vor! Ich buche fast ausschließlich den E-Golf, vor allem für kur-ze Wege außerhalb von Linz oder für einen Wandertag am Traunsee.“

Max H. (23): „Als Student, der als Mieter in der Stadt wohnt, ist es nicht leicht, zusätzlich zu Öffis und einem Rad auch motorisiert zu sein. Aber durch die Nähe des tim-Mobilitätsknotens beim Hauptplatz kann ich nun Einkäufe erle-digen, die früher nur über stundenlange Umwege schaffen konnte. Insgesamt bin ich mit tim günstiger, als wenn ich selbst ein Auto hätte - und ganz neben-bei werden Ressourcen viel effizienter genutzt. Ich freue mich schon auf die nächste Fahrt im e-Auto!“

tim-Linz im Überblick
Der Name: tim
steht für „täglich. Intelligent. mobil.“
Das Herzstück
„tim-Mobilitätsknoten“ (= Standorte) bieten neben den bestehenden Öffi-Angeboten eine Reihe von Mobilitäts-kombinationen
Die tim-Standort-Ausstattung (Standard)
2 E-Carsharing-Autos inkl. Ladeplätze + 2 konventionell betriebene Carsharing-Autos + ein Mietwagen + 2 öffentl. E-Ladeplätze + Radabstellplätze + AST (Anrufsammel-taxi)-Haltestelle
Die tim-Linz Standorte
derzeit: Hauptplatz Linz + Wiener Straße 151* (LINZ AG-Center) + Johannes Kepler Universität (JKU) +Tabakfabrik, Ludlgasse + Grüne Mitte

NEU: solarCity, Ortsplatz (Nebenstraße Heliosallee)
*hier befindet sich auch das tim-Servicecenter

Das multimodale Mobilitätsmodell tim ist in Graz und in Linz im Einsatz. www.tim-linz.at

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) gefördert und im Rahmen des Programms „E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität“ durch die Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH) abgewickelt.

Fotobeilage: Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei.

Fotonachweis: LINZ AG/fotokerschi

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?