LINZ AG BÄDER eröffnen am 29. Mai die Freibadesaison – mit neuem Punktepass und vielen bekannt-beliebten Attraktionen

Unter Einhaltung der coronabedingten Sicherheitsempfehlungen

Sprungturm Parkbad
Bildtext: Der Sprungturm im Parkbad ist be-reit für die Sprünge ins frische Was-ser. Gelbe Bodenmarkierungen wei-sen auch am Turm auf den wichtigen Abstand hin.

Derzeit kehrt der Alltag, wie wir ihn alle kennen, in vielen Bereichen des Lebens schrittweise zurück. Die LINZ AG freut sich sehr, dass somit auch der Bädersommer in Linz mit etwas Verspätung starten kann. Am Freitag, 29. Mai eröffnen die LINZ AG BÄDER unter Berücksichtigung der behördlichen Corona-Sicherheitsempfehlungen die Sommerbadesaison.

Täglich ab 9.00 Uhr Früh laden dann die Fitnessoase Parkbad, die Wellnessoase Hummelhof, die Erlebnisoase Schörgenhub sowie die Familienoase Biesenfeld wieder zum Schwimmen, Baden und zum Aufenthalt unter freiem Himmel ein. „Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf den Start in die Badesaison. Die Öffnungszeiten entsprechen denen des Vorjahres und vieles wie das erfrischende Angebot ‚Schwimmen am Morgen‘ ist wie gewohnt möglich“, sagt LINZ AG BÄDER-Leiter Roland Heß.

Badespaß unter Einhaltung von Regeln

- Einhaltung des Abstandes von 1 Meter

- Verwenden eines Mund-Nasen-Schutzes in Innenbereichen der Anlagen

Die LINZ AG BÄDER haben sich intensiv auf die Öffnung der Freibäder vorbereitet. Hinweisschilder informieren die Badegäste über die Sicherheits- und Hygienevorschriften. In den Innenbereichen der Einrichtungen ist ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu verwenden. Auf die Einhaltung des Abstands von 1 Meter weisen Markierungen und auch Babyelefanten aus Holz hin. Die Markierungen finden sich unter anderem im Eingangsbereich, bei den Sprungtürmen bzw. bei den Rutschen. Hinweise erteilt auch das Bäderpersonal, das sich auf die speziellen Regelungen vorbereitet hat.

Kaum Einschränkungen bzgl. der Besucherzahl zu erwarten

Aufgrund der großzügigen Liegeflächen in den Linzer Bädern ist kaum mit Einschränkungen bzgl. der Besucherzahl zu rechnen. An einem Online-Service zur Abfrage der Bäderauslastung wird derzeit gearbeitet.

Neu: Übertragbarer Punktepass* ersetzt die Saison- bzw. Dauerkarten

„Wir freuen uns über die zahlreichen treuen Badegäste, die viele Tage im Jahr bei uns in den Bädern verbringen“, sagt Roland Heß. Deshalb habe man sich eine der Situation angepasste praktikable Alternative zu den bisher üblichen Dauerkarten überlegt. Der neue Punktepass ist ein Angebot speziell für Badegäste, die regelmäßig in die Anlagen der LINZ AG BÄDER kommen. Er ist übertragbar, bietet einen Preisvorteil und gilt für Schwimm-Eintritte für Erwachsene und Schüler/innen. Das Angebot soll in der Folge auch auf alle anderen Bäderkategorien ausgedehnt werden. Neben einem Preisvorteil ermöglicht der Punktepass ein direktes Einchecken an allen Eingangs-Drehkreuzen und somit den Eintritt ins Bad ohne Aufenthalt an den Kassen. „Mit dem Punktepass haben wir ein attraktives und für alle faires Angebot geschaffen, mit dem wir auch der aktuellen Situation gerecht werden“, erläutert Roland Heß.

Täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet

Die Freibäder der LINZ AG BÄDER haben während der Sommersaison (bis voraussichtlich 13. September 2020) täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Kinderfreibäder ab 29.05.2020 und im Juni, Juli und August geöffnet

Auch die Kinderfreibäder öffnen bei Schönwetter am 29. Mai 2020 und sind im Juni, Juli und August bei Schönwetter täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Fit in den Tag mit „Schwimmen am Morgen“ ab 7 Uhr

Schwimmen macht nicht nur Spaß, sondern hält auch fit. Auch während der aktuellen Sommersaison kommen sportliche Frühaufsteher in den LINZ AG BÄDERN bereits in den Morgenstunden in Schwung. „Schwimmen am Morgen“ ist von 7.00 bis 9.00 Uhr jeden Dienstag und Donnerstag in der Fitnessoase Parkbad (Eingang direkt beim Sportbecken hinter der LINZ AG EisArena) und jeden Mittwoch in der Erlebnisoase Schörgenhub (bis 8. Juli 2020) möglich.

Die Linzer Badeseen stehen unter Einhaltung der behördlichen Empfehlungen für den öffentlichen Raum zur Verfügung

Auch die beliebten Linzer Badeseen (Pichlinger See, Pleschinger See und Kleiner Weikerlsee) bieten in den Sommermonaten unter Einhaltung der behördlich empfohlenen Abstands- und Verhaltens-Regelungen Erholung im Grünen und Abkühlung.

Weiterführende Infos:

* Bäderoasen-Punktepass 2020 für Schwimm-Eintritte:

Den neuen Punktepass für „regelmäßige“ Badegäste gibt’s in den Varianten 20 Eintritte und 40 Eintritte als intelligente Chipkarte.

Die Chipkarte ist an den Bäderkassen erhältlich und berechtigt in der Folge zum Eintritt in die Bäderoasen ohne Anstellen an den Kassen. Der Zutritt ist an allen Eingangsdrehkreuzen möglich, beim Einchecken am Kartenleser beim Drehkreuz werden die Eintritte automatisch gezählt und vom Kartenguthaben abgezogen. Die Punktepässe sind ohne Zeitbeschränkung bis zum Aufbrauchen des Guthabens gültig.

Punktepass Erwachsene: 20 Einzeleintritte 60 Euro, 40 Eintritte 110 Euro

Punktepass Schüler/innen: 20 Einzeleintritte 30 Euro, 40 Eintritte 55 Euro

Badegäste, die im Besitz einer noch gültigen Saisonkarte sind, können diese bis zum Ablauf nutzen.

Weitere Infos finden Sie auch auf den Bäderseiten auf www.linzag.at.

Fotobeilage: Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei

Fotonachweis: LINZ AG/fotokerschi

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?