Statusbericht von LINZ AG ABFALL (20.3.2020)

150 Mitarbeiter von LINZ AG ABFALL kümmern sich derzeit täglich um die Abfälle in Linz

Neben der Versorgung mit Energie und Wasser stellen die Teams der LINZ AG derzeit auch die Entsorgung von Abfällen und Abwasser sicher. In diesen Tagen sind täglich 100 Kollegen mit 40 Müllfahrzeugen im Linzer Stadtgebiet unterwegs. Die Müllabfuhr funktioniert dank des großen Einsatzes der Kollegen, auch in dieser herausfordernden Zeit. Dasselbe gilt für die Abfall-Behandlungsanlagen. Dort sind weitere 50 Mitarbeiter von LINZ AG ABFALL rund um die Uhr am Werk.

Entsorgung läuft zurzeit planmäßig

Restabfälle, Bioabfälle, Leichtverpackungen und Altpapier werden aktuell planmäßig von den Mitarbeitern von LINZ AG ABFALL und ihren Partnerbetrieben abgeholt. Auch die Altstoffsammelstellen werden wie gewohnt von der Müllabfuhr entsorgt.

Damit alles nachhaltig gut läuft:

Damit alles auch nachhaltig gut läuft, wurden vorsorglich Notfallpläne erarbeitet. So wurde etwa ein gestaffelter Dienstbeginn zum Schutz der Mitarbeiter eingeführt. Services, die nicht zeitkritisch sind, wurden zudem eingeschränkt. So werden derzeit keine neuen Termine für die Sperrmüllsammlung, den Grünschnitt oder den privaten Containerservice vergeben.

„Abfallmenge ist gestiegen“

"Wir bemerken derzeit einen Anstieg beim Restabfall und auch bei den biogenen Abfällen“, sagt Kolonnenführer Kurt Geyer, LINZ AG ABFALL. Weil zurzeit viele Menschen zuhause sind und im Home-Office arbeiten, seien die Abfallmengen mit jenen, die sonst zur Weihnachtszeit anfallen, vergleichbar. Er ist sich bewusst, dass seine Kollegen und er selbst gerade jetzt eine sehr wichtige Arbeit erledigen. „Der Abfall muss entsorgt werden, um die Stadt sauber zu halten und nicht zusätzlich zu belasten. Die Abfallentsorgung ist ja auch eine Stütze des Gesundheitssystems“, meint Kurt Geyer weiter. Sein Dienst beginnt kurz vor 6 Uhr und endet am Nachmittag. In dieser Zeit sammeln seine Kollegen und er zwei volle Wagenladungen – circa 18.000 kg Restabfall.

Auch in den Abfall-Behandlungsanlagen wird weiterhin gearbeitet

Der Weg des Rest- und des Bioabfalls führt in die Behandlungsanlagen der LINZ AG. Dort werden Tag für Tag circa 1.200 Tonnen Abfall verarbeitet. Hier sind 50 Mitarbeiter unermüdlich – und das rund um die Uhr - im Einsatz. Ihnen ist bewusst, dass sie jetzt besonders zusammenhalten müssen, auch wenn das in der jetzigen Situation vor allem eines bedeutet: Abstand voneinander zu halten.

Weiterführende Infos:

Startseite www.linzag.at – Aktuelle Infos zum Corona-Virus!

Dankeschön!

Die LINZ AG bedankt sich auch an dieser Stelle bei den Linzerinnen und Linzern für ihre Unterstützung und die Zustimmung, die unsere Kollegen für ihre Arbeit bekommen. Ein großes Dankeschön gilt unserem Team – insbesondere den Kollegen der Müllabfuhr und in den Behandlungsanlagen!

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?