Großer Andrang bei der Vernissage „Wandlungen“ im LINZ AG-Kunstforum

LINZ AG präsentiert erste Ausstellung im neuen Jahr

Dr. Julius Stieber (Direktor Kultur und Bildung der Stadt Linz), die drei Künstler Mag. art. Elisabeth Vera Rathenböck, Silvia Sun und Felix Dieckmann sowie LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA bei der Vernissage.
Dr. Julius Stieber (Direktor Kultur und Bildung der Stadt Linz), die drei Künstler Mag. art. Elisabeth Vera Rathenböck, Silvia Sun und Felix Dieckmann sowie LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA bei der Vernissage.

(LINZ AG – 13. Februar 2019)

Das LINZ AG-Kunstforum ist auch heuer wieder Schauplatz eindrucksvoller Ausstellungen. Unter dem Titel „Wandlungen“ wurde am Dienstag, 12. Februar 2019, um 18.30 Uhr im LINZ AG-Kunstforum die erste Ausstellung im Jahr 2019 eröffnet. Die drei Künstler Mag. art. Elisabeth Vera Rathenböck, Felix Dieckmann und Silvia Sun gehen dabei dem Potenzial visueller „Wandlungen“ an den Schnittstellen Malerei, Grafik, Mythologie und Schriftkunst nach. Der Generaldirektor der LINZ AG, DI Erich Haider, MBA konnte an diesem Abend mehr als 250 kunstbegeisterte Besucher begrüßen. Die Eröffnungsrede hielt Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung der Stadt Linz.

Die Künstler

/ Elisabeth Vera RATHENBÖCK , Mag. art. – www.rathenboeck.jimdo.com

Die Bildende Künstlerin, Journalistin und Autorin hat ein Faible für „Wildes Denken“. In der Tradition der Neuen Wilden entwickelt Elisabeth Vera Rathenböck eine Bildsprache, die archaische Instinkte der kreativen Bildschöpfung anspricht. Wie ein Naturerlebnis soll auch das Bild die unmittelbare Erfahrung des Lebendigen anregen. Dahinter steht die These, dass es kein abgetrenntes Sein des Menschen von Welt und Kosmos gibt.

/ Felix DIECKMANN

Der Künstler ist mit seinen Bildern – meistens Holzschnitten - gerne unterwegs: in OÖ, aber auch in Rom, Jerusalem, New York und in mehreren Städten Japans. Ob Don Giovanni zu seinem allerletzten Ende hin, ob Krieg zum Frieden, oder auch eine graphische Technik in eine völlig andere hinein: die im LINZ AG-Kunstforum ausgestellten Arbeiten sollen „Wandlungen“ in den unterschiedlichsten Facetten und jeweils anderem Verständnis zeigen.

/ Silvia SUN – www.silviasun.at

„The time is out of joint“ - Wie einst für Hamlet scheint auch heute die Zeit aus den Fugen geraten, im Wandel zu sein. Fragilität und Unsicherheit, was die Zukunft des Einzelnen als auch die globale Zukunft betrifft, wachsen an. Silvia Suns Werke sind ein persönlicher Kommentar zum gegenwärtigen Zustand der Welt.

Ausstellung läuft bis 22. März 2019

Bis Freitag, 22. März 2019, kann die Ausstellung besucht werden. Ausstellungsort: LINZ AG-Kunstforum, Bauteil A, Wiener Straße 151, 4021 Linz. Öffnungszeiten: Mo bis Do 8.00 bis 16.00 und Fr 8.00 bis 12.00 Uhr. Eintritt: frei.

Das LINZ AG-Kunstforum

Mit ihren Angeboten und Serviceleistungen leistet die LINZ AG einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität ihrer Kunden. Kunst und Kultur sind ebenfalls Teil von Lebensqualität und -art. Mit dem LINZ AG-Kunstforum wurde eine permanente Ausstellungsfläche installiert, die Künstlern als Präsentationsraum zur Verfügung steht und Kunstinteressierte zum Besuch einlädt.

Fotobeilage: Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei, Fotonachweis: LINZ AG

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?