Cityrunner der LINZ AG LINIEN ist „Kilometer-Millionär“

„Im Club der Millionäre“: Nach dem Obus nun der erste Cityrunner

Der Cityrunner Nr. 003 von vorne.

(LINZ AG – 16. Jänner 2019)

Der Kilometerstand von einer Million ist selbst im Öffentlichen Personennahverkehr nicht alltäglich und unterstreicht seine enorme Bedeutung in Linz. Nach einem Linien-Obus, der im Juni 2018 die Million knackte, erreicht nun ein Cityrunner den Rekord. Er sorgt als erster seiner Generation für die potenzielle „Zahl des Jahres“ im Linienbetrieb.
Weiters sind noch vier Obusse als „Kilometer-Millionäre“ täglich auf den Linzer Straßen unterwegs. Sie werden in den nächsten Monaten von den neuen vollelektrischen 24-Meter-Obussen ersetzt.

Cityrunner Nr. 003 als „Kilometer-Millionär“

Seit seiner Inbetriebnahme am 29. März 2002 ist der neue „Millionär“ im Linienbetrieb unterwegs und Teil der 62 Cityrunner starken Straßenbahnflotte.
In den nächsten Monaten werden weitere Cityrunner der ersten Generation nach und nach die Millionenmarke erreichen.

Upgrade für den Cityrunner-Km-Millionär

Der frischgebackene Km-Millionär durfte sich sogar kürzlich über ein Upgrade im Fahrgastraum freuen. Die zurückgelegten Kilometer hinterließen Spuren auf den ursprünglichen Stoffbezügen. So wurden diese zeitgleich mit dem Erreichen des Rekords gegen neue Ledersitze im modernen Design der jüngsten Cityrunner-Generation und der neuen 24 Meter-E-Busse getauscht.

Weiter im täglichen Einsatz

Im Gegensatz zu Auto- und Obussen liegt die durchschnittliche Lebensdauer der Straßenbahnen bei 32 Jahren – ohne Kilometer-Beschränkung. Alle Cityrunner werden in zeit- und kilometerabhängigen Intervallen regelmäßig gewartet, um einen möglichst störungsfreien Einsatz der Fahrzeuge zu gewährleisten.

Fotobeilage: Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei, Fotonachweis: LINZ AG

Susanne Gillhofer Pressesprecherin LINZ AG
Tel. 0732/3400-3424
War diese Seite hilfreich?