Visualisierung der neuen Donaubrücke Linz

Neue Schienenachse Linz

Die Projektbeschreibung im Detail

Die Straßenbahnachse der Linien 1, 2 und 3 durch die Linzer Landstraße trägt die Hauptlast des gesamten öffentlichen Verkehrs der LINZ LINIEN. Mit einer Verdichtung auf ein 4-Minuten-Intervall an Nachmittagen wurde die Leistungsfähigkeit seit November 2008 auf das derzeit maximale Maß erhöht. Linz benötigt daher dringend eine leistungsfähige, überwiegend in Nord-Süd-Ausrichtung geführte zweite Schienenachse, welche einerseits die heutige Hauptachse des öffentlichen Personennahverkehrs über die Landstraße und Wiener Straße entlasten und andererseits die östliche Innenstadt in direkter Form sowie bestehende und neu in Entwicklung befindliche Stadtteile attraktiver erschließen soll.

Aus diesem Grund wurde in den Jahren 2010 und 2011 ein Vorprojekt für eine derartige Schienentrasse erstellt und im Dezember 2011 fertig gestellt.

Ende Februar 2016 wurde mit den Bauarbeiten der neuen Schienenachse begonnen. Als ersten Schritt erfolgt der Abbau der alten Eisenbahnbrücke samt Errichtung der neuen Donaubrücke.

Webcam Eisenbahnbrücke – Best-of
Die bereits abgeschlossenen Abbrucharbeiten der Eisenbahnbrücke konnten mittels zweier Webcams (am Dach des ARCOTEL und einem Wohngebäude in der Ferihumerstraße) während der damaligen Arbeiten beobachtet werden.

Weiterführende Informationen

Wir sind sehr um einen positiven Dialog mit den Anrainern bemüht.

Bei einem Bauprojekt dieser Größe lassen sich naturgemäß in manchen Fällen Beeinträchtigungen der Anrainer leider nicht vermeiden.

Um die Unannehmlichkeiten für Sie zu reduzieren, ist geplant, die Bauarbeiten grundsätzlich Montag bis Freitag tagsüber durchzuführen.

Bei allfälligen Fragen können Sie uns auch gerne über die in der Kontaktbox angegebenen Kanäle kontaktieren.

Ein gutes Verhältnis zu den Anrainern ist uns enorm wichtig. Wir bemühen uns daher sehr, die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten und danken gleichzeitig für Ihr Verständnis.

Laufende Information der Anrainer

Am 16. März 2016 und am 31. Mai 2016 fanden im Gasthaus Lindbauer Informationsveranstaltungen für Anrainer statt.

Unter großem Interesse der Anwesenden beantworteten unsere Projektverantwortlichen Ihre Fragen und informieren Sie im Detail.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen hat sich die NSL GmbH entschlossen, auch in Zukunft Informationsveranstaltungen für die Anrainer zu organisieren.

Ferihumerstraße - neue Donaubrücke - Hafenstraße

Die Neue Schienenachse zweigt im Bereich Ferihumerstraße von den bestehenden Linien 1 und 2 ab. Dieser Bauabschnitt ist der bautechnisch anspruchsvollste Teil, da die Donau gequert wird und zu diesem Zweck die neue Donaubrücke errichtet wird. Die Straßenbahntrasse taucht unmittelbar nach der Donauquerung in Tieflage ab und verläuft auf Linzer Seite auf der Rechten Brückenstraße in südlicher Richtung und wird mit einer Rampe in Tieflage geführt. Vor der Unteren Donaulände auf Höhe der Eishalle befindet sich die Trasse bereits unter Straßenniveau und verläuft in weiterer Folge bis zur Hamerlingstraße in Tieflage.

Hafenstraße - Tabakfabrik - Kaplanhofviertel

Hier werden mit der Eishalle, dem Parkbad und der Tabakfabrik nicht nur attraktive Sport-, Freizeit- und Kulturstätten erschlossen. Auch jüngere Wohngebiete, wie das Areal der ehemaligen Frauenklinik sowie historisch gewachsene Wohnviertel erhalten eine attraktive und schnelle öffentliche Verkehrsanbindung.

Kaplanhofviertel - Krankenhausviertel - Europaplatz

Wichtige Gesundheits- und Bildungseinrichtungen wie das Kepler Universitätsklinikum, das Unfallkrankenhaus, die Pädagogische Hochschule, die Fachhochschule sowie eine Vielzahl von Betrieben erhalten mit der Neuen Schienenachse eine schnelle Anbindung an das öffentliches Verkehrsnetz.

Europaplatz - Grüne Mitte - Bulgariplatz

Mit der Grünen Mitte wird das derzeit größte Linzer Wohnbauprojekt angebunden und damit ein wesentlicher Beitrag zur Lebensqualität geschaffen. Außerdem gibt es im Bereich Franckstraße/Lastenstraße die Möglichkeit, einen attraktiven Umsteigeknoten zur ÖBB zu schaffen.

Streckendaten

NSL GmbH
Wiener Straße 151
4021 Linz
Tel. 0732/3400-4000
War diese Seite hilfreich?