LinzMobil AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den mobilen Online-Shop der LINZ LINIEN GmbH (im Folgenden „LINZ AG LINIEN“ genannt)

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde in der Regel die männliche Schreibweise verwendet. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass sowohl die männliche als auch die weibliche Schreibweise für die entsprechenden Beiträge gemeint ist.

1. Geltungsbereich

1.1. Mit Herunterladen der LinzMobil-App gelten die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) als vereinbart; sie gelten für alle Online an uns übermittelten Bestellungen. Die AGB sind verbindlich für den gesamten gegenwärtigen und künftigen Geschäftsverkehr mit uns, auch wenn darauf nicht ausdrücklich Bezug genommen wird.

1.2. Wenn Ihnen neue bzw. geänderte Funktionen der LinzMobil-App zur Verfügung gestellt werden, werden im Bedarfsfall auch die AGB entsprechend angepasst. Die aktuellen Geschäftsbedingungen können jederzeit unter dem Menüpunkt „Service  AGB“ eingesehen werden und gelten sodann ab diesem Zeitpunkt für künftige Nutzungsvorgänge.

1.3. Es gelten die jeweils aktuell gültigen Tarifbestimmungen wie auch die Beförderungsbedingungen der LINZ AG LINIEN und sind integrierter Bestandteil des gegenständlichen Vertrages. Weiters ist die Datenschutzerklärung der LINZ LINIEN GmbH online abrufbar.

1.4. Von diesen AGB abweichende oder ergänzende Regelungen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dies von uns ausdrücklich schriftlich bestätigt wurde. Nebenabreden, Zusicherungen oder Änderungen dieser AGB sind nur bei unserer ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung verbindlich.

1.5. Die Vertragssprache ist Deutsch.

2. Anmeldung

2.1. Um den Ticktkauf nutzen zu können, muss sich der Kunde unter wahrheitsgemäßer und vollständiger Angabe der nachfolgenden Punkte registrieren:
- Vor- und Nachname
- Geburtsdatum
- E-Mail-Adresse
- gewünschte Zahlart

2.2. Der Kunde verpflichtet sich, die für die Vertragsbeziehung wesentlichen Daten (insbesondere Adresse und Zahlart) bei Änderung unverzüglich in seinem persönlichen Login-Bereich entsprechend zu ändern.

3. Bestellung

3.1. Mit der Bestellung gibt der Kunde ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Vertragsabschluss kommt mit dem Verkehrsunternehmen LINZ AG LINIEN zustande.

3.2. Der Vertragsabschluss erfolgt durch Rücksendung einer Bestätigung über den gewählten Auslieferungskanal (z.B. E-Mail) als Kaufbestätigung seitens des Verkehrsunternehmens.

3.3. Die Kunden- und Vertragsdaten werden zur Fakturierung gespeichert und können jederzeit über den Kunden-Login unter dem Punkt "Aktiv" bzw. "Historie" eingesehen werden.

4. Zahlung:

4.1. Der Kunde kann für Bestellungen im Webshop zwischen folgenden Zahlverfahren wählen

  • Abrechnung über PayPal
  • Abrechnung über Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express, Diners Club)

4.2. Die Abwicklung des Online-Zahlungsvorgangs erfolgt auf Grundlage eines Zahlungsservicevertrags mit der Firma PayPal (Europe) S.á r.l. et Cie, S.C.A. bzw. SIX-Payment Services (Europe) S.A.. Die in diesem Zusammenhang für Sie verbindlichen Vertragsbedingungen können Sie für PayPal unter www.paypal.com und für SIX-Payment Services (Europe) S.A. unter www.six-payment-services.com einsehen.

4.3. Andere Zahlverfahren sind ausgeschlossen. Ein Anspruch des Kunden zur Teilnahme an einem bestimmten der genannten Zahlverfahren besteht nicht.

5. Lieferung

5.1. Bitte beachten Sie, dass die Anzeige auf dem Mobiltelefon nur über den Login des mobilen Vertriebskanals möglich ist. Sollten Sie eine Fahrkarte für eine andere Person erwerben, so wird diese ebenfalls unter Ihrem Benutzerkonto am Mobiltelefon angezeigt.

5.2. Fahrkarten zur Anzeige auf dafür geeigneten Mobiltelefonen sind nicht übertragbar und gelten nur in Verbindung mit einem behördlichen Lichtbildausweis; Aktivpass-Monatskarten in Verbindung mit einem Aktivpass der Stadt Linz oder einem Ermäßigungsausweis für Menschen mit Behinderung der LINZ AG LINIEN; Senioren-Monatskarten in Verbindung mit dem Ermäßigungsausweis für Senioren der LINZ AG LINIEN und Studententickets in Verbindung mit einem Studentenausweis.

5.3. Bitte achten Sie auch darauf, dass Ihre Fahrkarte am Mobiltelefon ordnungsgemäß und leserlich angezeigt wird, damit diese gemeinsam mit dem angegebenen Lichtbildausweis bei einer Fahrkartenkontrolle vorgewiesen werden kann.

5.4. Die über den „Mobilen Online-Ticketshop“ gekauften Fahrkarten werden nach Abschluss des Bestellvorgangs direkt auf dem Mobiltelefon angezeigt und können nicht ausgedruckt werden.

5.5. Für die Nutzung am Mobiltelefon wird die erforderliche Software von den LINZ AG LINIEN kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass durch den Empfang von Datenpaketen Kosten entstehen, welche von den jeweiligen Konditionen Ihres Mobilfunkanbieters abhängen. Bitte informieren Sie sich daher bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die möglichen Kosten, welche bei einem Datendownload über das Mobilfunknetz (auch Roaminggebühren) anfallen können.

6. Semesterkarten online

Zeitkarten zum Hochschülertarif sind Semesternetzkarten für ordentliche Hörerinnen und Hörer einer Studieneinrichtung, welche gemäß § 3 StudFG gefördert wird.

Die Überprüfung des Studienbesuchs wird durch eine Online-Anbindung an die Universitäten durchgeführt. Die Anspruchsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Ticketkaufs erfüllt sein.

Bei falschen Angaben, die zu einem ungerechtfertigten Bezug der Semesterkarte führen, behalten sich die LINZ LINIEN GmbH neben Rückforderungen ausdrücklich weitergehende rechtliche Schritte vor.

7. Widerruf

Für Verträge über die Beförderung von Personen besteht gemäß § 1 (3) FAGG (Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz) kein Widerrufsrecht. Ein stornieren der Fahrausweise ist nicht möglich, es besteht kein Rücktrittsrecht.

8. Haftung

8.1. Machen Sie bei der Nutzung unserer Online-Services falsche Angaben oder nutzen diese missbräuchlich, so haften Sie uns gegenüber für entstandene Schäden. Außerdem können Sie diesfalls dauerhaft von der Nutzung dieser Services ausgeschlossen werden.

8.2. Wir können keine ununterbrochene Verfügbarkeit der angebotenen Online-Services gewährleisten, da die notwendigen technischen Voraussetzungen für Internetdienste und Telekommunikation außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Wir übernehmen daher keine Haftung, falls die Online-Services zeitweilig nicht verfügbar sind. Selbiges gilt für notwendige Wartungszeiträume.

8.3. Wir übernehmen weiters keine Haftung für die Vollständigkeit, Widerspruchsfreiheit, Richtigkeit und Aktualität von durch Dritte bereitgestellten Informationsinhalten (z.B. Links zu Webseiten Dritter).

9. Schlussbestimmungen

9.1. Gegenständliche Beförderungsverträge unterliegen österreichischem Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts sowie des UN Kaufrechts.

9.2. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Linz, sofern nicht ein Verbrauchergeschäft gemäß § 1 Konsumentenschutzgesetz vorliegt und das Konsumentenschutzgesetz zwingend eine andere Zuständigkeit vorsieht.

9.3. Sollte eine der Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so gilt eine dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommend als vereinbart. Dasselbe gilt für den Fall einer Regelungslücke.

9.4. Verbraucher haben die Möglichkeit, über die Online-Streitbeilegungs-Plattform der EU kostenlose Hilfestellung für die Einreichung einer Verbraucherbeschwerde zu einem Online-Kaufvertrag oder Online-Dienstleistungsvertrag sowie Informationen über die Verfahren an den Verbraucherschlichtungsstellen in der europäischen Union zu erhalten.

Die Online-Streitbeilegungs-Plattform kann unter folgendem Link abgerufen werden: www.ec.europa.eu/consumers/odr/

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind gültig ab 1. April 2020 (letzte Aktualisierung).

War diese Seite hilfreich?