LINZ AG eröffnet neuen Schnelllader in Puchenau

LINZ STROM GAS WÄRME Bereich E-Mobilität 16.12.2022 | Der Ausbau der E-Ladeinfrastruktur wird weiter vorangetrieben.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Umstieg auf CO2-freie Mobilität ist eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur. Deshalb treibt die LINZ AG den konsequenten Ausbau im Versorgungsgebiet voran. Vor Kurzem wurde im Auftrag der Gemeinde Puchenau eine neue Schnelllade-Station in der Golfplatzstraße 2a fertiggestellt. Beim so genannten „High Power Charger“ stehen der Bevölkerung insgesamt drei Ladepunkte zur Verfügung: Einer mit CHAdeMO-Stecker mit bis zu 50 kW sowie zwei CCS-Stecker, die mit bis zu 150 kW für besonders schnelle Ladevorgänge sorgen. Eine gläserne Überdachung sorgt beim zentral gelegenen Standort für zusätzlichen Komfort für die Kunden.

Einfach Auto aufladen während des Einkaufs

„Der Ausbau der Infrastruktur für Elektro-Autos ist eine bedeutende Maßnahme, um der Bevölkerung den Umstieg auf neue Antriebs-Modelle zu ermöglichen. Die E-Autobesitzer können nun an dem zentralen Standort ihr Fahrzeug in kürzester Zeit auftanken und währenddessen auch gleich diverse Einkäufe vor Ort erledigen. Das wird auch immer besser angenommen“, sagt Friedrich Geyrhofer, MBA, Bürgermeister von Puchenau.

Der nächste Schritt Richtung Mobilitätswende

„Der Ausbau von E-Ladeinfrastruktur ist ein wichtiger Teil unserer nachhaltigen Strategie. Als Oberösterreichs größter Anbieter in diesem Bereich freut es mich, dass wir mit dem neuen Schnelllader in und gemeinsam mit der Gemeinde Puchenau einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Mobilitätswende gemacht haben. Einmal mehr können wir damit auch unser Leitmotiv Versorgungssicherheit unterstreichen“, sagt LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA.

E-Mobilität gewinnt immer weiter an Bedeutung

„In der individuellen Mobilität nehmen E-Autos einen immer größeren Anteil ein. In Oberösterreich sind derzeit bereits mehr als 15.000 E-Fahrzeuge unterwegs. Und die Tendenz geht weiter stark nach oben. Deshalb sind die zahlreichen Projekte der LINZ AG im städtischen und ländlichen Raum enorm wichtig. So wird etwa mit der neuen Stromtankstelle in Puchenau der E-Ladekomfort in der Region weiter gesteigert“, erklärt Dipl.-Ing. Andreas Reinhardt, MBA, Leiter Energie Dienstleistungen.

Insgesamt betreibt die LINZ AG in Oberösterreich bereits mehr als 600 Ladepunkte. Über das Partnernetzwerk im Bundesverband für Elektromobilität (BEÖ) bietet die LINZ AG Zugang zu tausenden weiteren Ladepunkten in ganz Österreich. Einen detaillierten Überblick über die E-Ladestationen in Ihrer Nähe liefert der „LadeAtlas“ auf der LINZ AG-Webseite.

Weiterführende Informationen zum Thema

E-Mobilität

Bildtext: Dipl.-Ing. Andreas Reinhardt, MBA, Leiter Energie Dienstleistungen, Friedrich Geyrhofer, MBA, Bürgermeister von Puchenau und LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA beim neuen Schnelllader.

War diese Seite hilfreich?