Updates der LINZ AG zu COVID-19

LINZ AG 09.04.2020 | Alle Präventivmaßnahmen der LINZ AG rund um COVID-19.

Betreffend der Services und Dienstleistungen der LINZ AG informieren wir Sie hier laufend über alle relevanten Präventivmaßnahmen und Entwicklungen rund um das Coronavirus.

Die Versorgungssicherheit bei Energie und kommunalen Dienstleistungen ist gewährleistet.

Das LINZ AG Kundenzentrum ist bis auf weiteres geschlossen! Sie erreichen uns aber Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr per Telefon oder E-Mail!

Das LINIEN-Infocenter, das Fahrscheinkontrollservice und das tim-Servicecenter ist bis auf weiteres geschlossen! Sie erreichen uns aber wie gewohnt per Telefon oder E-Mail!

Die Linzer Altstoffsammelzentren (ASZ) „Mostnystraße“, „Wiener Straße“ und „Melissenweg" sind bis auf weiteres geschlossen! Für Notfälle und Fragen erreichen Sie uns am Abfalltelefon 0732/2130!

Die laufende Versorgung unsere Kundinnen und Kunden mit Strom aus Oberösterreich ist sichergestellt.

Im Zentrum unserer sicheren „Nahversorgung“ steht die eigene Stromerzeugung an verschiedenen, unabhängigen Standorten. Unterschiedliche Energieträger darunter Erdgas, Biomasse und Reststoffe ergänzt durch Wasserkraft und Sonnenstrom stehen zur Verfügung. Für die Versorgung der Kundenanlagen steht das sichere Stromnetz unserer Tochter LINZ NETZ GmbH zur Verfügung.

Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen in engem Kontakt mit den Behörden genau und passen unsere Maßnahmen entsprechend an, um die Versorgung unserer Kundinnen und Kunden nachhaltig sicher zu stellen.

Die Erdgasversorgung der LINZ AG-Kunden ist sichergestellt.

Die LINZ AG verfügt über gesicherte Kapazitäten an den österreichischen Erdgasspeichern Puchkirchen/Haag und 7Fields. Die eingespeicherte Erdgasmenge reicht aus, um die Haushalts- und Gewerbekunden selbst bei einem Liefertotalausfall (derzeit nicht in Aussicht!) über eine lange Periode über unser gut ausgebautes Netz zu versorgen. Für die Versorgung der Kundenanlagen steht das sichere Gasnetz unserer Tochter LINZ NETZ GmbH zur Verfügung.

Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen in engem Kontakt mit den Behörden genau und passen unsere Maßnahmen entsprechend an, um die Versorgung unserer Kundinnen und Kunden nachhaltig sicher zu stellen.

Die Fernwärmeversorgung für unsere Kundinnen und Kunden ist sichergestellt.

Die Fernwärme der LINZ AG für Linz sowie Leonding und Traun wird in Kraftwerken an verschiedenen, unabhängigen Standorten und aus unterschiedlichen Brennstoffen (u.a. aus Biomasse und Abfall) erzeugt. Ein großer Fernwärmespeicher dient als zusätzliche Absicherung. Auch unsere Biomasseheizwerke in Grein, Asten, Steyregg, Haid/Ansfelden, Puchenau, Marchtrenk und Tragwein verfügen gegebenenfalls über entsprechende Ausfallsreserven. Personell ist die Energieversorgung der LINZ AG durch ein großes Team gestützt. Darüber hinaus gibt es entsprechende Notfallpläne, die im Bedarfsfall rasch umgesetzt werden können.

Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen in engem Kontakt mit den Behörden genau und passen unsere Maßnahmen entsprechend an, um die Versorgung unserer Kundinnen und Kunden nachhaltig sicher zu stellen.

LINZ AG LINIEN setzen den Fahrbetrieb fort – Präventivmaßnahmen sind eingeleitet

Die LINZ AG LINIEN folgen den behördlichen Empfehlungen im Sinne der Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs.

Bis Montag, 13.04.2020 gelten folgende Fahrplananpassungen:

  • Sonntagsfahrplan für die Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 4 sowie für die Autobus- und Obuslinien
    Für die Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 4 gilt durchgängig der Sonntagsfahrplan.
    Die Straßenbahnlinie 1/2 wird mit weiteren zusätzlichen Bahnen verstärkt:
    - 5.22 Uhr ab Remise Kleinmünchen bis Sonnensteinstraße
    - 6.37 Uhr ab Auwiesen bis Sonnensteinstraße
    NEU: ab sofort werden 4 zusätzliche Bahnen für die Verstärkung der Straßenbahn im Pendelverkehr eingesetzt.
    Diese verkehren als Linie 1 und 2 zwischen der Sonnensteinstraße sowie den Haltestellen Auwiesen, SolarCity bzw. Wendeschleife in der Hillerstraße. Durch die Verdichtung ist es möglich ein Angebot auf der Landstraße von 5 Minuten zu gewährleisten.
    - Neue Fahrten ab Auwiesen: 05.47 Uhr, 06.31 Uhr und 06.47 Uhr
    - Neue Fahrten ab Hillerstraße: 06.10 Uhr (diese fährt um 06.04 Uhr ab der SolarCity), 07.09 Uhr und 07.39 Uhr (die letzten zwei Fahren nur ab der Hillerstraße).

    Auch die Obusse (= 24-Meter-E-Busse) und Autobusse der LINZ AG LINIEN sind auf allen Linien laut Sonntagsfahrplan unterwegs.
    Um die Anbindung zwischen Wegscheider Straße und Meixnerkreuzung zu gewährleisten werden folgende Busse der Linie 11 bis zur Sporthalle Leonding verlängert:
    - Abfahrt Wegscheider Straße um 5.52 Uhr, 6.23 Uhr, 6.53 Uhr, 7.23 Uhr und 7.53 Uhr sowie
    - Abfahrt Wegscheider Straße um 16.36 Uhr, 17.06 Uhr, 17.36 Uhr, 18.06 Uhr, 18.36 Uhr und 19.06 Uhr
    Die erste Abfahrt der Linie 12 ab Karlhof Richtung Auwiesen erfolgt nun bereits um 5.40 Uhr (Fahrt setzt statt Europaplatz bereits ab Karlhof ein).
    Zusätzlich wird die Anbindung der Unternehmen in der Industriezeile mit Pendelbussen zwischen Europaplatz und Fernheizkraftwerk (Route der Linie 17) mit der Abfahrt Europaplatz um 6.05 Uhr, 6.26 Uhr und 6.47 Uhr (jeweils als Verlängerung der Linie 17 bzw. 19) verstärkt.
  • Pöstlingbergbahn stellt auf Winterfahrplan um
    Die Linie 50 (= Pöstlingbergbahn) stellt ab Montag, 23. 3. 2020, durchgängig auf Winterfahrplan (30-Minuten-Intervall auch an Wochenenden) um.
  • Auch die Stadtteilbuslinien halten den Betrieb weiter aufrecht
    • Die Linie 18 (= VOEST Werksverkehr) fährt weiterhin laut Normalfahrplan
    • Der Normalfahrplan bleibt auch für die Stadtteilbuslinien 101, 102, 103, 104, 105 und 107 gültig
    • Die Stadtteilbuslinien 191 und 192 verkehren ab Montag im 1-Stunden-Intervall von Mo – Fr bis 18 Uhr sowie samstags bis 14 Uhr
  • Schnellbuslinien werden vorläufig eingestellt
    Der Betrieb der Nachtlinien – N82 (Straßenbahnlinie Universität – solarCity), N83 (Buslinie Hafen – Neue Heimat), N84 (Hauptbahnhof – Schloss Traun) bleibt bis auf weiteres eingestellt. Ab Montag, 23. 3. 2020, kommt es bei den Schnellbuslinien 70, 71, 72, 73 und 77 zur Einstellung des Betriebs.
  • Fahrgastinformation
    Die aktuellen Fahrpläne – die Sonntagsfahrpläne, der Pöstlingbergbahn-Winterfahrplan sowie der eingeschränkte Fahrplan für die Linien 191 und 192 – sind bzw. werden auf den jeweiligen Haltestellen ausgehängt.

Ab Dienstag, 14.04.2020 verstärken die LINZ AG LINIEN wieder das Angebot. Es gelten die Ferienfahrpläne für die Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 4 die Buslinien 11, 12, 19 und 27 sowie für die Obuslinien 41, 43, 45 und 46 montags bis freitags (wenn Werktag).

  • Die Straßenbahnlinien 1 und 2 sind am gemeinsamen Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen Simonystraße und Universität tagsüber im 7 1/2–Minuten-Takt und Intervallverdichtungen im Frühverkehr und am Nachmittag unterwegs.
  • Die Straßenbahnlinien 3 und 4 verkehren tagsüber zwischen den Haltestellen Landgutstraße und Trauner Kreuzung im 10-Minuten-Takt und Intervallverdichtungen im Frühverkehr (von 6 Uhr bis 8.30 Uhr) auf 7 ½-Minuten.
  • Die Autobuslinien 11, 12, 19 und 27 sind nach Ostern wieder mit den Intervallen des Normalfahrplans unterwegs.
  • Die Obuslinien 41, 43, 45 und 46 fahren tagsüber im 15-Minuten-Takt, d.h. die Intervallverdichtungen im Frühverkehr bzw. am Nachmittag entfallen.
  • Die Stadtteilbuslinien 101, 102, 103, 104, 105, 107 sowie 191 und 192 fahren ab 14.04. laut Normalfahrplan.
  • Die Schnellbuslinien 70, 71, 72 und 73 fahren wieder, nur der Betrieb der Schnellbuslinie 77 (Hauptbahnhof - Universität) bleibt eingestellt.
  • Der Betrieb der Nachtlinien – N82 (Straßenbahnlinie Universität – solarCity), N83 (Buslinie Hafen – Neue Heimat), N84 (Hauptbahnhof – Schloss Traun) bleibt eingestellt.
  • Für die Pöstlingbergbahn (Linie 50) gilt weiterhin der Winterfahrplan (30-Minuten-Intervall auch an Wochenenden).

Fahrgastinformation: Die Infos zu den nach Ostern gültigen (Ferien-)Fahrplänen werden zeitnah auf den jeweiligen Haltestellen ausgehängt.


Für den Notfall gerüstet

Die LINZ AG LINIEN sind für Notfälle gut gerüstet und verfügen über entsprechende Notfallpläne, die rasch umgesetzt werden können.

  • Die Fahrzeuge der LINZ AG LINIEN werden verstärkt gereinigt.
  • Die Haltestangen in den Fahrzeugen werden darüber hinaus regelmäßig desinfiziert.
  • Das automatische „Öffnen der Türen“ (ohne Betätigung des Druckknopfes) in den Haltestellen wird als zusätzliche Präventivmaßnahme in allen Fahrzeugen durchgeführt.
  • Schließen der Vordertüren bei Autobussen
    Um Kontakte zwischen Fahrpersonal und Fahrgästen zu vermeiden und damit die Ansteckungsgefahr einzudämmen, bleibt bei allen Autobussen der LINZ AG LINIEN die vordere Tür bis auf weiteres geschlossen. Das Einsteigen erfolgt über die hinteren Wagentüren, die vom Fahrpersonal geöffnet werden.
    Die Obusse ( = 24-Meter-E-Busse) und Straßenbahnen der LINZ AG LINIEN verfügen über eigene Fahrerkabinen, die für entsprechenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal sorgen. Das Einsteigen bleibt bei diesen Fahrzeugen auch vorne möglich.

Tipps und Empfehlungen für Fahrgäste

Die LINZ AG LINIEN unterstützen die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen des Ministeriums. Die Empfehlungen werden in den Fahrzeugen regelmäßig via Infoscreen kommuniziert. Wenn es im Zuge der Coronavirus-Situation in Österreich (OÖ) zu neuen Empfehlungen der Behörde kommt, werden die LINZ AG LINIEN diesen folgen. Die Fahrgäste und die Öffentlichkeit werden selbstverständlich informiert. Die LINZ AG LINIEN danken allen Fahrgästen für einen achtsamen Umgang im Miteinander sowie für das Einhalten von wichtigen und sinnvollen Hygieneempfehlungen! Danke auch für das Verständnis, falls es im Zuge der Eindämmung der Ansteckungsgefahr zu Einschränkungen im öffentlichen Verkehr kommen sollte.

Aufgrund der Empfehlung des Gesundheitsministeriums wird das LINIEN-Infocenter, das Fahrscheinkontrollservice und das tim-Servicecenter bis auf weiteres geschlossen!

Die Grottenbahn hat ab Montag, 16.3. bis auf weiteres geschlossen.

Pöstlingbergbahn:

Ab dem 21.03.2020 tritt bei der Pöstlingberbahn der Winterfahrplan (30-Minuten-Intervall auch an Wochenenden) in Kraft.

Derzeit gibt es keine Hinweise darauf, dass sich das Coronavirus über die Abfallentsorgung verbreitet!

Die Abfallentsorgung ist nachhaltig gesichert. Restabfälle, Bioabfälle, Leichtverpackungen und Altpapier werden planmäßig von den Mitarbeitern der LINZ AG und ihren Partnerbetrieben abgeholt. Auch die Altstoffsammelstellen werden wie gewohnt von der Müllabfuhr entsorgt.
Insbesondere die Kollegen der Müllabfuhr erfüllen eine sehr wichtige Aufgabe für die Gesellschaft. LINZ AG ABFALL verfügt über ein großes und verlässliches Team sowie über ausgearbeitete Notfallpläne, die im Bedarfsfall rasch umgesetzt werden.

Derzeit gibt es folgende Einschränkungen:

  • Ab sofort werden für die Sperrmüllsammlung sowie für den Grünschnittservice bis auf weiteres keine neuen Termine mehr vergeben.
  • Das Altstoffsammelzentrum (ASZ) „Nebingerknoten“ (Schachermayerstraße) ist im Rahmen eines Notbetriebs für unaufschiebbare Entsorgungstätigkeit der Linzerinnen und Linzer Montag bis Freitag geöffnet. Die (ASZ) „Mostnystraße“, „Wiener Straße“ und „Melissenweg“ sind bis auf weiteres geschlossen.
  • Die Alttextilsammlung und Sammlung von wiederverwendbaren ReVitalwaren ist vorläufig nur eingeschränkt möglich!
    Die Sammlung von Altkleidern und wiederverwendbaren ReVitalwaren (Elektrokleingeräte, Bücher, Möbel udgl.) wird in Linz vom Team der Volkshilfe Arbeitswelt GmbH durchgeführt. Aufgrund der Corona-Krise können die Volkshilfe-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter derzeit nur einen Notbetrieb aufrechterhalten.
    • Die Alttextilcontainer können derzeit im Stadtgebiet nur eingeschränkt entsorgt werden!
      Um eine Überfüllung der Container zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sachspenden vorläufig unbedingt zuhause gelagert werden!
    • Bitte auch keine Möbel oder sonstigen Spenden vor den Volkshilfe-Shops deponieren!
      Wenn die Waren längere Zeit im Freien stehen, werden sie beschädigt und müssen dann entsorgt werden.

WICHTIG: Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt für das Entrümpeln des Kellers oder groß angelegte Gartenarbeiten. Verschieben Sie abfallintensive Tätigkeiten bitte auf einen Zeitpunkt nach der Corona-Krise, um die derzeit noch gut funktionierenden Sammelsysteme nicht über Gebühr zu belasten!

Bitte beachten Sie unsere Hinweise betreffen der richtigen Abfalltentsorgung in Corona-Zeiten!
Zu den Informationen

Für Notfälle und Fragen zur Abfall- bzw. Altstoffsammlung steht das Abfalltelefon unter der Telefonnummer 0732/2130 zur Verfügung.

LINZ AG ABFALL steht in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden und wird neuen Empfehlungen und Vorgaben gegebenenfalls nachkommen. Die Bevölkerung wird in jedem Fall entsprechend informiert.

Die Abwässer-Entsorgung ist sichergestellt!

Die Abwässer-Ableitung aus dem Stadtgebiet funktioniert über weite Strecken selbsttätig. Es braucht dazu keine technische Einrichtungen. Einige kleine Stadtgebiete werden über Abwasserpumpwerke entwässert. Sie werden rund um die Uhr durch unser Team überwacht und eventuelle Störungen werden durch bestens ausgebildete Mitarbeiter behoben.

Die Abwasserreinigung von Linz, von 39 Umlandgemeinden und von hier ansässigen Gewerbe- und Industriebetrieben wird durch die Regionalkläranlage der LINZ AG in Asten sichergestellt.
Auch diese Anlage wird rund um die Uhr überwacht und betrieben. Für die Behebung eventueller Störungen stehen bestens geschulte Mitarbeiter zur Verfügung.

Die LINZ AG sorgt somit für allgemein hygienische Zustände und für Umwelt- und Gewässerschutz. Auch in dieser herausfordernden Zeit.

Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen in Abstimmung mit den Behörden genau. Bei Bedarf passen wir den Betrieb unserer Anlagen entsprechend an,
um die Abwasserentsorgung für unserer Kundinnen und Kunden nachhaltig zu sichern.

Für eventuelle Abflussverstopfungen in Gebäudeentwässerungen bieten wir für unser Kunden wie gewohnt einen Störungsbehebungsdienst (Notfallnummer 6333) an.

Derzeit gibt es keine Hinweise darauf, dass sich das Coronavirus über das Trinkwasser oder das Leitungswasser verbreitet.

Die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach versichert, dass ein Eintrag des Erregers in Quell- oder Brunnenwasser derzeit ausgeschlossen werden kann. Das Virus werde durch die Bodenpassage inaktiviert.

Schutz gegen eine Kontamination bieten vor allem vorhandene Desinfektionsanlagen. Es ist nicht notwendig, einen Wasservorrat anzulegen, da unsere Versorgung auf Krisen- und Notsituationen wie die aktuelle bestens vorbereitet ist.

Details dazu finden Sie auch auf der ÖVGW-Website.

Der aktuelle Erlass der Bundesregierung zu den Maßnahmen gegen das Zusammenströmen von größeren Menschenmengen beinhaltet auch Menschenansammlungen in Bädern sowie Wellness- und Fitnesseinrichtungen.

Aus diesem Grund haben die LINZ AG BÄDER ab Donnerstag, 12. März 2020, den Betrieb ihrer Anlagen bis auf weiteres einstellen.

Von der Einstellung betroffen sind die Bäder, Sauna- und Wellnesseinrichtungen der LINZ AG-Bäderoasen (Fitnessoase Parkbad, Wellnessoase Hummelhof, Familienoase Biesenfeld, Erlebnisoase Schörgenhub sowie Saunaoase Ebelsberg) sowie die Eisflächen* (im Freien und in der Halle) in der Fitnessoase Parkbad.

*Die Eissaison in Ebelsberg und Schörgenhub endete bereits am 2. März 2020.

Die Dauer der vorübergehenden Einstellung des Betriebs ist aufgrund der aktuellen Situation derzeit nicht vorauszusagen. Die LINZ AG BÄDER werden entsprechend informieren und bedanken sich bei den Gästen für das Verständnis.

Zusätzliche Information:Die Pächter (Restaurants/Massagen) haben ebenfalls geschlossen.

Derzeit werden alle organisierten Verabschiedungsfeiern und Bestattungen auf den LINZ AG Friedhöfen (Stadtfriedhof Linz/St. Martin und Urnenhain Urfahr) mit maximal 5 Personen durchgeführt.

Die Teilnahme an der Trauerfeier ist auf die engste Familie beschränkt.

Die Bestattung und Friedhöfe der LINZ AG sind wie gewohnt unter der Tel. 0732/3400-6700 rund um die Uhr erreichbar.
Wir ersuchen Sie allerdings den Kundenverkehr auf das Notwendigste zu reduzieren und so viel als möglich per Telefon oder Mail (office.bestattung@linzag.at) mit uns zu erledigen. Nutzen Sie auch unser Online-Formular zur Beratung im Trauerfall.

Aktuelle Öffnungszeiten und geöffnete Bestattungsbüros:

  • Landstraße 15, 4020 Linz – nähe Taubenmarkt Mo – Fr von 08.30 – 17.00 Uhr / Sa, So und Feiertags von 08.30 – 12.00 Uhr
  • Hauptstraße 1-5, 4040 Linz – Neues Rathaus Mo – Fr von 08.30 – 14.00 Uhr
  • Am Bindermichl 33, 4020 Linz – Bindermichl Mo – Fr von 08.30 – 14.00 Uhr
  • Zeppelinstraße 2, 4030 Linz – Kleinmünchen Mo – Fr von 08.30 – 14.00 Uhr

Die Friedhofsverwaltungen sind für die notwendigsten Angelegenheiten geöffnet!

DONAULAGER LOGISTICS und LINZ AG HAFEN uneingeschränkt in Betrieb

In unseren Aufgabenbereichen haben wir eine hohe Verantwortung in Bezug auf die Aufrechterhaltung der Lieferkette. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns jedoch oberste Priorität. Darum haben wir umfangreiche interne Vorkehrungen (Homeoffice-Möglichkeiten, Umfangreiche Hygienehinweise, Trennung der Schichtdienste,…) getroffen, um das Risiko einer Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Mit den getroffenen Vorkehrungsmaßnahmen können wir unsere Leistungen für unsere Kunden weiterhin termingerecht – ohne Unterbrechungen und wesentliche Einschränkungen – erbringen.

War diese Seite hilfreich?