tim - die neuen Mobilitätsknoten in Linz

LINZ LINIEN GmbH 02.09.2019 | Ein Mobilitätsknoten der Radabstellplätze, stationäres (E-)Carsharing, öffentliche E-Ladestationen und einen Mietwagen für längere Fahrten bietet: Das ist tim – täglich intelligent mobil, das heute in Linz startet.

Mobilität ist ein Megathema unserer Zeit – nicht nur aber speziell in Städten spielt der öffentliche Verkehr eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung von Mobilitätskonzepten. In Linz steht der öffentliche Verkehr – zuletzt etwa mit den hochmodernen E-Doppelgelenksbussen und der Einführung der neuen Ticketing-App FAIRTIQ – für Innovation, Komfort und in wachsendem Ausmaß für Digitalisierung. Das multimodale Mobilitätsmodell tim vereint alle drei Merkmale und ergänzt ab sofort die Angebote der LINZ AG LINIEN.

tim-Linz – ein neuer Service der LINZ AG LINIEN

Ein Mobilitätsknoten der neben den bestehenden Öffi-Angeboten auch Radabstellplätze, stationäres (e-)Carsharing, öffentliche E-Ladestationen und einen Mietwagen für längere Fahrten bietet: Das ist tim – täglich intelligent mobil, das am 2.9. in Linz startet.

Ziel des multimodalen Mobilitätskonzepts ist, den öffentlichen mit dem individuellen Verkehr zu verbinden und den Verzicht aufs (Zweit-)Auto zu erleichtern. An den tim-Knoten können Fahrgäste Straßenbahn bzw. Bus beispielsweise mit (e-)Carsharing-Autos oder Mietwagen kombinieren.

tim – eine Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr

tim-Linz, das neue Angebot der LINZ AG LINIEN, ist

  • ein zukunftsorientiertes umweltfreundliches Mobilitätskonzept, das über sogenannte multimodale Knoten unterschiedliche Verkehrsmittel miteinander verknüpft
  • eine mögliche Antwort auf die mobilen Fragen unserer Zeit basierend auf großen Trends wie: Sharing Economy und Digitalisierung

Das bieten die ersten tim-Knoten im Detail

  • Stationäres (e-)Carsharing: Mit dem (e-)Carsharing am tim-Knoten haben tim-Kunden unabhängig vom privaten Pkw bei Bedarf ein Fahrzeug für kürzere Strecken zur Verfügung. Das Beiwort ‚stationär‘ bedeutet, dass ein tim-Auto bei jenem tim-Knoten zurückgegeben wird, an dem es abgeholt wurde.
  • Mietwagen: Die (e-)Carsharing-Fahrzeuge sind vorrangig für kürzere (Tages-)Fahrten gedacht. Um auch längere Fahrten abdecken zu können, ist ein Mietwagen buchbar, der an den tim-Knoten zur Verfügung steht.
  • Öffentliche Ladesäulen für E-Autos: Auch für die nötige E-Ladeinfrastruktur ist gesorgt. Am Standort stehen 2 Ladeplätze für die E-Carsharing-Autos sowie 2 zusätzliche öffentliche Ladeplätze für das Tanken von privaten E-Autos zur Verfügung.
  • Fahrradabstellplätze
  • tim-Knoten = Taxi-Abfahrtsstelle: Eine bereits bewährte bedarfsorientierte Ergänzung zum öffentlichen Verkehr in Linz ist das Linzer Anruf-Sammel-Taxi (AST). tim wertet das AST zusätzlich auf. Denn jeder tim-Knoten hat am Knoten selbst oder in unmittelbarer Nähe auch eine AST-Haltestelle. tim-Kunden erhalten zudem eine Vergünstigung für das AST.

Das tim-Servicecenter

Mit den zwei tim-Standorten Hauptplatz und LINZ AG-Center wird auch das eigene tim-Servicecenter eröffnet. Dieses ist beim Eingang des LINZ AG-Centers (Wiener Straße) untergebracht. Im tim-Servicecenter können sich die Kunden für tim anmelden, erhalten dort auch die tim-Karte sowie eine einmalige Benutzer-Schulung. Dafür stehen den Kunden tim-Mitarbeiter persönlich sowie telefonisch zur Verfügung.

Öffnungszeiten tim-Servicecenter
Montag bis Donnerstag 8.00 bis 17.00 Uhr
Freitag 8.00 bis 13.00 Uhr

Zur tim-Website

War diese Seite hilfreich?