Diverse Mülltonnen mit verschiedenem Müll und Abfall davor

Übersicht Abfalltrennung

Wohin gehört welcher Abfall? Um Leichtverpackungen, Altpapier, Metallverpackungen oder Altglas in Linz ordnungsgemäß zu entsorgen, genügt ein Blick auf die Übersicht aller Altstoff- bzw. Abfallfraktionen.

Abfall richtig trennen - übersichtlich dargestellt:

Trennanleitung (in mehreren Sprachen)

Tipp! Nutzen Sie auch unser Abfall-Abc und machen Sie den Entsorgungsweg über den jeweiligen Abfallbegriff ausfindig: Zum Abfall-Abc

Sammlung von Akkus und Batterien

In vielen alltäglichen Elektrogeräten wie Smartphones, Tablets, Akkuschrauber, Digitalkameras, Küchengeräte oder E-Bikes verstecken sich inzwischen leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkus. Ihre großen Vorteile bestehen in der kurzen Ladedauer, der langen Akkulaufzeit und ihrem geringen Gewicht. Doch der Umgang muss gelernt sein: Da Lithium-Ionen-Akkus und -Batterien sehr hohe Energiemengen beinhalten, besteht bei Beschädigung oder Überladung aufgrund von Kurzschlüssen Brandgefahr!

Entsorgen Sie Batterien und Akkus daher NIEMALS IM RESTABFALL, sondern fachgerecht in einem Linzer Altstoffsammelzentrum in Ihrer Nähe.

Verwertung & Recycling

Batterien und Akkus aller Art sind gut verwertbar. Sie enthalten neben Lithium weitere wertvolle Rohstoffe wie z. B. Kobalt, Nickel und Mangan. Die in den Linzer Altstoffsammelzentren abgegebenen Batterien und Akkus werden richtig gelagert, verpackt und für den Weitertransport in Aufbereitungsanlagen vorbereitet. Dort werden sie einer ökologischen, ressourcenschonenden Verwertung zugeführt.

Tipps zum richtigen Umgang mit Lithium-Ionen-Akkus und -batterien finden Sie hier.

Unser Partner bei der Elektroaltgerätesammlung, die EAK (Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle), hat die Handlungsempfehlungen in einem Erklärvideo zusammengefasst:

Erklärvideo zum Thema Lithium-Ionen-Akkus

Weiterführende Informationen rund um das Thema Akkus und Batterien finden Sie hier:

www.elektroade.at

www.lithium-info.at

Altglassammlung

Große Mülltonne für Buntglas

Was wird gesammelt?

  • Glasflaschen und Hohlgläser (z. B. Marmelade- oder Gurkengläser), getrennt nach Weiß- und Buntglas

Bitte beachten Sie, dass Sie die Flaschen farblich den richtigen Behältern zuordnen. Farbloses Glas gehört ausschließlich in die Weißglassammelbehälter, gefärbtes Glas (egal welcher Farbe) in die Buntglassammelbehälter.

Große Mülltonne für Weißglas

Was wird nicht gesammelt?

  • Fensterglas (größere Mengen ins Altstoffsammelzentrum, kleinere Mengen in die Restabfalltonne)
  • Spiegelglas (Restabfalltonne)
  • Drahtglas (Restabfalltonne)
  • Glühbirnen (Restabfalltonne)
  • feuerfestes Glas (Restabfalltonne)
  • Porzellan und Steingut (Restabfalltonne)
  • Trinkgläser (Restabfalltonne)
  • Verschlüsse/Deckel (Leichtstofftonne bei Kunststoffverschlüssen, Dosencontainer bei Metallverschlüssen). Die Flaschenverschlüsse brauchen Sie jedoch nur dann entfernen, wenn sie leicht vom Flaschenhals zu lösen sind. Etiketten müssen nicht entfernt werden.

Wie sortenrein gesammeltes Altglas recycelt wird, erfahren Sie hier.

Einwurfzeiten bitte beachten!
Benützen Sie die Altglassammelbehälter nicht in der Zeit zwischen 20:00 und 7:00 Uhr. Die Sammelbehälter sind zwar überwiegend lärmgedämmt, die unmittelbaren Anrainer werden es Ihnen aber trotzdem danken, wenn Sie sich an die vorgegebenen Einwurfzeiten halten.

Sabrina Ebetshuber Systembetreuung Verpackungen, Abfallberatung LINZ SERVICE Bereich Abfall
Wiener Straße 151
4021 Linz
Tel. 0732/3400-6892

Altpapiersammlung aus Haushalten und Gewerbebetrieben

Große Mülltonne für Altpapier

Was wird gesammelt

  • Zeitungen
  • Illustrierte
  • Prospekte
  • Telefonbücher
  • Kataloge
  • Schreib- und Briefpapier
  • Packpapier
  • Kartonagen und Schachteln (gefaltet)

Kleine Mülltonne für Altpapier

Was wird nicht gesammelt

  • Milch- und Fruchtsaftgetränkekartons (Gelbe Tonne/Gelber Sack)
  • Butterpapier (Biotonne)
  • Kunststoffordner (Restabfalltonne)
  • Beschichtetes Papier (z.B. Thermopapier von Belegen)

Bei eventuellen Überfüllungen wenden Sie sich bitte an das Abfalltelefon 0732/2130.

Hinweis
Wenn Sie sich über die tägliche Werbeflut vor Ihrer Haustür oder in Ihrem Postkasten ärgern und diese Prospektflut vermeiden wollen, wenden Sie sich bitte an das Abfalltelefon. Wir informieren Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, dieser "Zwangsbeglückung" zu entgehen.

Wie sortenrein gesammeltes Altpapier recycelt wird, erfahren Sie hier.

Geschäftsstraßenentsorgung
Für Gewerbebetriebe bietet die LINZ SERVICE GmbH eine kostenlose Sammlung von lizenzierten Verpackungen aus Papier, Karton, Pappe und Wellpappe an. Informationen dazu erhalten Sie bei Herrn Kastner unter dem folgenden Kontakt:

David Kastner Systembetreuung Verpackung, Abfallberatung LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6897

Satt gesehen, aber noch tragbar?

Gebrauchte, aber funktionstüchtige Kleidungsstücke und Schuhe gehören keinesfalls in den Restabfall. Bringen Sie diese einfach in eines unserer vier Linzer Altstoffsammelzentren. Das gesammelte Material wird dann geprüft und für soziale Zwecke zur Wiederverwendung aufbereitet.

Was kann man bei der Altkleidersammlung im Altstoffsammelzentrum abgeben?

  • Tragbare Kleidung
  • Unbeschädigte Taschen
  • Gürtel
  • Vorhänge
  • Saubere Sommer- und Winterschuhe
  • Tragbare Sportschuhe (Fußballschuhe, Tennisschuhe, …)
  • Gummistiefel
  • Intakte Haus- und Stoffschuhe

Was kann man bei der Altkleidersammlung im ASZ nicht abgeben?

  • Kaputte Kleidung und Schuhe
  • Verschmutzte, nasse, schimmlige Kleidung und Schuhe
  • Schuheinlagen
  • Fetzen
  • Schneiderei- und Industrieabfälle
  • Teppiche
  • Schi-, Snowboard- und Eislaufschuhe, Inlineskater (siehe ReVital-Sammelbox)
  • Spielwaren aus Stoff oder Stofftiere (siehe ReVital-Sammelbox)
  • Pölster und Tuchenten

Alttextilien können auch in einer ReVital-Sammelbox abgegeben werden.

Wichtig: Nutzen Sie ihre Textilien so lange wie möglich und vermeiden Sie so Abfälle. Die Umwelt wird es Ihnen danken!
Nicht mehr tragbare Kleidung o. Ä. bitte im Restabfall entsorgen.

Information zu Gebäudeabbrüchen

Bauschutt wie Ziegeln und Mauerwerk liegen auf einer Straße

Das Oö. Abfallwirtschaftsgesetz 2009 legt für anzeige- oder bewilligungspflichtige Abbruchvorhaben Meldepflichten fest:

  • Die Gemeinde/Stadt muss Abbruchvorhaben dem Bezirksabfallverband (BAV) melden.
  • Der Bauherr muss unverzüglich nach Abschluss der Abbrucharbeiten Art, Menge und Verbleib der abgebrochenen Baurestmassen dem BAV bekanntgeben. Hierfür kann gerne das Formular "Mengenmeldung nach dem Gebäudeabbruch" (PDF, 38 kB) genutzt werden.
  • Der BAV muss diese Daten an das Amt der Oö. Landesregierung übermitteln. Diese Behörde kann die ordnungsgemäße Entsorgung bzw. Wiederverwertung der angefallenen mineralischen Baurestmassen überprüfen. Dazu kann die Behörde die Entsorgungsbelege oder die Nachweise des wiederverwerteten Materials im Zusammenhang mit einer Eigenverwertung anfordern!

Ziel des Gesetzgebers ist es, dadurch illegale Beseitigungen und Ablagerungen zu verhindern.

Alle bei einem Abbruch anfallenden mineralischen und nicht mineralischen Materialien gelten als Abfälle und müssen ordnungsgemäß getrennt gesammelt und entsorgt werden bzw. dürfen nur bei Einhaltung gewisser Voraussetzungen als Recyclingbaustoffe vor Ort wiederverwertet werden.

Die Recycling-Baustoffverordnung (BGBl Nr. II 181/2015) regelt:

  • Pflichten bei Bau- und Abbruchtätigkeiten,
  • die Trennung und Behandlung von dabei anfallenden Abfällen
  • sowie die Herstellung, Verwendung und das Abfallende von Recycling-Baustoffen

Hier finden Sie zusätzliche Informationen zu Gebäudeabbrüchen (PDF, 3 MB) .

Für Auskünfte zum Thema Gebäudeabbrüche steht Ihnen Herr Schrom gerne zur Verfügung:

Ing. Josef Schrom Betriebsleitung Deponie Asten LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6890


Für Fragen rund um den Containerverleih zur Entsorgung Ihres Bauschutts oder Erdaushubs stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne wie folgt zur Verfügung:

Containerservice LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6809

Die Biotonne für kompostierbare Abfälle

Kleine Mülltonne für Bioabfall

Was wird gesammelt

  • Gemüse- und Obstreste
  • feste Speisereste
  • verdorbene Nahrungsmittel
  • Kaffeesatz und Teebeutel
  • Knochen
  • Fleischreste
  • Eierschalen
  • Haare
  • Sägespäne (unbehandelt)
  • Hygienepapier (Servietten, Küchenrolle, Taschentücher etc.)
  • Laub
  • Kleinmengen Baum-und Strauchschnitt (zerkleinert)
  • Grasschnitt
  • Reisig
  • Schnittblumen
  • Jätgut
  • Pflanzenabfälle

Was wird nicht gesammelt

  • Alle Abfälle, die sich nicht kompostieren lassen (z. B. in Folien verpackte Lebensmittel, Staubsaugerbeutel, flüssige Abfälle wie Suppen, Saucen, Öle, Fette etc.).
  • Abfälle, die mit chemischen Zusätzen behaftet sind (z. B. mit chemischen Geruchsstoppern behandeltes Kleintierstreu).
  • Größere Mengen Baum- und Strauchschnitt entsorgen Sie bitte in die öffentlich aufgestellten Grünschnittcontainer.

Unangenehme Gerüche vermeiden - so funktioniert's: Hilfreiche Tipps zum Umgang mit der Biotonne

Wie richtig gesammelter Bioabfall recycelt wird, erfahren Sie hier.

Alexander Barth-Wiplinger Systembetreuung Bioabfall LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6816
Frau beim Haare föhnen mit kaputtem Föhn

Zu schade für den Müll

Egal ob Staubsauger, Mixer oder Föhn. Bringen Sie Ihr altes Elektrogerät in ein Linzer Altstoffsammelzentrum. Dort werden diese fachgerecht verwertet und entsorgt. Damit leisten Sie auch einen wertvollen Beitrag für die Umwelt.

Sie können im Altstoffsammelzentrum kaputte und alte Elektrogeräte aller Art abgeben:

  • Elektro-Großgeräte: Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler
  • Kühlgeräte: Kühl- und Gefrierschränke, Klimageräte
  • Elektro-Kleingeräte: Smartphones, Bohrmaschinen, Handkreissägen, Bügeleisen, Föhn, Mixer, Kaffeemaschinen, Staubsauger, Rasierapparate, elektrische Zahnbürsten, Radios, Videorekorder, CD-Player
  • Bildschirmgeräte: TV-Geräte, Computerbildschirme, Laptops, Tablets
  • Leuchtmittel: Energiesparlampen, LED-Lampen, Leuchtstoffröhren

Noch funktionierende Elektrogeräte werden getrennt gesammelt, in Partnerbetrieben aufbereitet und in den ReVital-Shops zum Verkauf zu besonders attraktiven Preisen angeboten.

Kaputte Elektrogeräte werden fachgerecht entsorgt. Dabei werden wertvolle Rohstoffe wie Kupfer oder Aluminium beim Recycling zurückgewonnen und verwertet. Gefährliche Schadstoffe wie Quecksilber (aus z.B. Energiesparlampen) schaden der Umwelt und werden fachgerecht entsorgt. Rund 95 Prozent der in Altgeräten enthaltenen Materialien können in Österreichs Verwertungs- und Entsorgungsbetrieben recycelt werden.

Unser Partner bei der Elektroaltgerätesammlung, die EAK (Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle), hat die Handlungsempfehlungen in einem Erklärvideo zusammengefasst:

Erklärvideo zum Thema Elektroaltgeräte

Grünschnittservice für Baum- und Strauchschnitt

Ein Mitarbeiter von LINZ AG ABFALL hebt mit einem Kran Grünschnitt und Gartenabfälle in einen Container

Für größere Mengen an Baum- und Strauchschnitt fordern Sie das Grünschnittservice der LINZ SERVICE GmbH an. Ein Fahrzeug übernimmt zu einem telefonisch festgelegten Termin Ihren Baum- und Strauchschnitt vor Ort! Neben dem Grünschnittservice stehen auch die vier Linzer Altstoffsammelzentren und öffentliche Grünschnittcontainer (siehe Altstoffsammelstellen-Suche) zur Verfügung.

Wie richtig gesammelter Grünschnitt recycelt wird, erfahren Sie hier.

Anmeldung für das Grünschnittservice:
Sie können sich unter der Abfalltelefonnummer 0732/3400-6868 anmelden oder sich direkt an Herrn Barth-Wiplinger unter dem folgenden Kontakt wenden:

Alexander Barth-Wiplinger Systembetreuung Bioabfall LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6816

Leichtverpackungssammlung aus Haushalten und Gewerbebetrieben

Große Mülltonne für Leichtverpackungen.

Was wird gesammelt

  • Kunststoffflaschen
  • Plastiktaschen und -säcke
  • Verpackungen aus Molkereiprodukten (Joghurt, Butter usw.)
  • Getränkekartons
  • Kanister
  • Kunststofftuben, -deckel, -verschlüsse
  • Obst- und Fleischtassen
  • Jute- und Kartoffelsäcke
  • Netze (Obst, Zwiebel usw.)
  • Verpackungen aus Holz (Steigen, Holzwolle, Weinkisten)
  • Styropor (Blöcke und Flocken)

Tipp: Um Geruchsbelästigung zu vermeiden, bitte die Verpackungen vollständig entleeren. Um Platz zu sparen, entsorgen Sie Flaschen und Co am besten flachgedrückt und geknickt.

Was wird nicht gesammelt

  • Produkte aus Kunststoff, die weder Verpackung noch Teil von Verpackungen (z. B. Plastikspielzeug, Kochlöffel, Kämme, Plastikgeschirr etc.) sind.

Wir bitten Sie, diese Kunststoffe in einem der vier Linzer Altstoffsammelzentren abgeben.

Gelber Sack mit Abfällen aus Leichtverpackungen.



Wichtiger Hinweis:

Umstellung der Leichtverpackungssammlung auf Gelbe Tonne/Gelber Sack ab Frühjahr 2019
Künftig werden Leichtverpackungen direkt bei allen Linzer Liegenschaften gesammelt.
Für Ein- und Zweifamilienhäuser wird seitens der LINZ AG die Sammlung mit dem Gelben Sack angeboten. Die Sammlung von Leichtverpackungen in Mehrparteienhäusern erfolgt künftig mit der Gelben Tonne.

Wie funktioniert's mit dem Gelben Sack?

Die Abholung von Seiten der LINZ AG ABFALL erfolgt im 4-Wochen-Rhythmus. Die genauen Abholtermine für Ihre Adresse finden Sie künftig auf www.linzag.at/abfallkalender. Bitte stellen Sie den vollen Gelben Sack am Abholtag bis 6 Uhr in der Früh am Gehsteig bzw. straßenseitig – dort wo das Müllfahrzeug in der Regel zufährt – bereit. Pro Jahr erhalten Sie eine Rolle mit 13 Gelben Säcken mit jeweils 110 Liter zugestellt. Sollten Sie weitere benötigen, bekommen Sie diese kostenlos in einem der vier Linzer Altstoffsammelzentren.

Kleine Mülltonne für Leichtverpackungen.

Wie funktioniert's mit der Gelben Tonne ?

Detaillierte Infos zur Aufstellung und Abholung der Gelben Tonne erhalten alle betroffenen Genossenschaften, Hausverwaltungen oder Liegenschaftseigentümer zeitgerecht vor Umstellung von der LINZ AG per Post übermittelt.

Was bringt’s?

Der Gelbe Sack und die Gelbe Tonne bringen wertvolle Altstoffe zur Verwertung. Mithilfe spezieller Recyclingverfahren werden Rohstoffe gewonnen und neue Produkte hergestellt. Durch die getrennte Sammlung von Altstoffen entsteht weniger Restabfall und der Verbrauch von Rohstoffen wie etwa Erdöl wird verringert. So können Sie ganz einfach zu einer sauberen Umwelt beitragen.


Wie sortenrein gesammelte Leichtverpackungen recycelt werden, erfahren Sie hier.


Kunststoffverpackungen aus Gewerbebetrieben

Für Gewerbebetriebe wird in einigen Stadtteilen eine Geschäftsstraßenentsorgung für lizenzierte Kunststoffverpackungen angeboten. Nähere Informationen zu dieser Sammlung erhalten Sie bei Frau Ebetshuber unter folgendem Kontakt:

Sabrina Ebetshuber Systembetreuung Verpackungen, Abfallberatung LINZ SERVICE Bereich Abfall
Wiener Straße 151
4021 Linz
Tel. 0732/3400-6892

Medizinische Abfälle sicher entsorgen

Haushaltsabfälle und haushaltsähnliche Gewerbeabfälle werden nach einer Vorbehandlung thermisch verwertet. Diese Vorbehandlung erfolgt in unserer Reststoffaufbereitungsanlage, in der medizinische Abfälle nicht verarbeitet werden können.

Daher dürfen Abfälle der Gruppe 4.3 der ÖNORM S 2104 nicht über die Restabfalltonne oder sonstige Sammelsysteme (wie z.B. Altststoff- oder Verpackungssammlungen) entsorgt werden. Hierbei gemeint sind Abfälle, die nur innerhalb des medizinschen Bereiches eine Infektions- oder Verletzungsgefahr darstellen können, jedoch nicht wie gefährliche Abfälle entsorgt werden müssen. Dies können sowohl Abfälle mit als auch ohne Verletzungsgefahr sein.

Was wird im hauszugeordneten Behälter gesammelt:

Medizinische Abfälle OHNE Verletzungsgefahr:

  • Einmalartikel
  • Einmalwäsche
  • Gemische aus Wundverbänden
  • Gipsverbände
  • Handschuhe
  • Infusionsgeräte
  • Kathether
  • Stuhlwindeln
  • Vorlagen
  • Tampons
  • Tupfer

Medizinische Abfälle MIT Verletzungsgefahr NUR im Vorsammelbehälter:

  • Kanülen
  • Lanzetten
  • Skalpelle
  • Nadeln
  • Sonstige verletzungsgefährdende spitze, scharfe Gegenstände

Vorsammelbehälter für Nadeln und andere Abfälle mit Verletzungsgefahr erhalten Sie in allen vier Linzer Altstoffsammelzentren. Diese bitte nur zu drei Viertel füllen, fest verschließen und in Ihrem Behälter für medizinische Abfälle oder im Altstoffsammelzentrum entsorgen.

Was wird im hauszugeordneten Behälter nicht gesammelt:

  • jegliche nicht-medizinische Abfälle
  • Nadeln und Spritzen ohne Vorsammelbehälter
  • Flüssigkeiten

Markus Wilk Vertrieb Stoffstrommanagement LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6811

Sammlung von Metallverpackungen (Dosen)

Große Mülltonne für Metallverpackungen

Was wird gesammelt

  • Aludosen
  • Weißblechdosen
  • Konservendosen
  • Tierfutterdosen
  • Verschlüsse
  • Tuben
  • Kanister (z. B. Speiseöl)
  • Alu-Folien
  • Kaffeekapseln aus Aluminium, Nespressokapseln - NEU !!!

Kleine Mülltonne für Metallverpackungen

Was wird nicht gesammelt

  • Alle Metalle oder Alu-Abfälle, die keine Verpackung sind (z. B. unbrauchbares Kochgeschirr, Werkzeuge, Eisenschrott, Elektro- und Elektronikgeräte) und Spraydosen mit Treibgas.

Diese Abfälle in einem der vier Linzer Altstoffsammelzentren abgeben.

Wie richtig gesammelte Metallverpackungen recycelt wird, erfahren Sie hier.

Vermeiden Sie Aludosen
Beim Kauf von Getränken in Aludosen bedenken Sie bitte, dass Sie diese Getränke auch in einer ökologisch sinnvolleren Verpackung (Flasche oder sonstige Mehrweggebinde) kaufen können.

David Kastner Systembetreuung Verpackung, Abfallberatung LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6897

Problemstoffe richtig entsorgen

Problemstoffe sind gefährliche Abfälle, die sicher gelagert und transportiert werden müssen. Bitte geben Sie jegliche Art von Problemstoffen in den Linzer Altstoffsammelzentren ab, damit sie einer entsprechenden Verwertung zugeführt werden können.

Entsorgen Sie Problemstoffe bitte keinesfalls im Restabfall!

Was sind Problemstoffe?

  • Altlacke, Anstrichmittel
  • Lösemittel, Klebstoffe
  • Putz- und Reinigungsmittel
  • Werkstättenabfälle wie z.B. Farbdosen, Ölfilter, verunreinigte Putzlappen
  • Asbestzement Eternit
  • Feuerlöscher
  • Kondensatoren
  • Laugen- und Säurengemische
  • Gasflaschen und Spraydosen mit Restinhalt
  • Altöl
  • Schädlingsbekämpfungsmittel und Chemikalienreste
  • Mineralwolle
  • Medikamente
  • Elektroaltgeräte, Akkus sowie Batterien

Für Fragen rund um das Thema Problemstoffe steht Ihnen Herr Leutgöb gerne zur Verfügung:

DI Christian Leutgöb Abfallrechtlicher Geschäftsführer, Abfallberatung LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6821

Restabfall sinnvoll verwerten

Große Mülltonne für Restabfall

Seit 2004 darf Hausmüll nur mehr vorbehandelt auf Deponien abgelagert werden. Die Vorbehandlung erfolgt in Linz in der Reststoffaufbereitungsanlage (RABA) des Bereiches ABFALL. Zunächst werden Metallteile wie Eisen und Nichteisen wie z. B. Kupfer oder Aluminium zur Verwertung aussortiert, der Rest wird für die thermische Verwertung im Reststoffheizkraftwerk (RHKW) aufbereitet. Dort wird aus dem aufbereiteten Reststoff Strom und Wärme erzeugt.

Alles Mist?

Abfälle gehören zu unserem Alltag: Selbst wenn man sorgfältig auf die richtige Trennung achtet und Glas, Altpapier, Metallverpackungen, Leichtverpackungen und biogene Abfälle aussortiert - es bleibt einiges für die Restabfakktonne über.

Über rund 24.000 im Stadtgebiet aufgestellte Restabfallbehälter mit unterschiedlichstem Fassungsvermögen (120 Liter, 240 Liter, 770 Liter, 1.100 Liter) werden pro Jahr etwa 40.000 Tonnen Restabfälle gesammelt. Finden Sie hier einen Überblick über die verschiedenen Restabfallbehälter-Größen

Die Restabfälle werden in der Reststoffaufbereitungsanlage behandelt und anschließend im Reststoffheizkraftwerk thermisch verwertet. Die Verbrennungsasche wird auf der Deponie als Inertstoff abgelagert.

Was wird in der Restabfalltonne gesammelt?

  • Textil- und Stoffabfälle
  • Hygieneartikel
  • Windeln
  • Staubsaugerbeutel
  • Kehricht
  • Zigarettenabfälle
  • Fotos
  • Korken
  • Karton/Papier verschmutzt
  • beschichtetes Papier wie z.B. Thermopapier (Rechnungsbelege)
  • verschmutzte Alufolien
  • Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff (z.B. Spielzeug, Gießkanne)

Was wird nicht in der Restabfalltonne gesammelt?

  • Altstoffe, die dem Metallverpackungs-, Altpapier- bzw. Altglasbehälter oder der Gelben Tonne/dem Gelben Sack zuordenbar sind
  • Bioabfälle
  • Problemstoffe wie Lacke, Farben, Batterien, Akkus und Elektrogeräte

Kleine Mülltonne für Restabfall

Unser Service für Sie: Mit der Abfallbehälter-Bestellung können Sie Ihre benötigten (Rest-)Abfallbehälter komfortabel zu sich nach Hause ordern. Auch eine Um- oder Abmeldung Ihrer bestehenden Restabfallbehälter oder ein Kundenwechsel ist über unseren Online-Service problemlos möglich.

Müllsäcke erhalten Sie beim Bürgerservice (BÜS), in den städtischen Büchereien und in den 4 Linzer Altstoffsammelzentren.

Bitte beachten Sie auch:

Ing. Markus Hamberger Systembetreuung Restabfall LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6812

Das österreichweite Vorzeigeprojekt in Sachen Abfallvermeidung

Ein brauner Karton zur Sammlung von noch brauchbaren Altwaren.

Seit einigen Jahren läuft das Projekt „ReVital-Sammlung“ auch in der oberösterreichischen Landeshauptstadt. Ziel dieser Initiative ist die Sammlung und Wiederverwendung von noch brauchbaren Altwaren. Hierfür bietet sich die praktische ReVital-Sammelbox in Form eines Kartons an.

Was gehört in die ReVital-Sammelbox?

Noch funktionstüchtige Gegenstände wie:

  • Hausrat/Geschirr
  • Kinderspielzeug
  • Sportartikel
  • Bücher
  • Textilien/Schuhe
  • Elektrokleingeräte

Die gesammelten Produkte werden geprüft, aufbereitet und zu attraktiven Preisen in den ReVital-Shops der Volkshilfe zum Verkauf angeboten.

Wo erhält man die ReVital-Sammelbox?

Sie ist kostenlos (1 Stück) in folgenden Ausgabestellen erhältlich:

  • in den Linzer Altstoffsammelzentren
  • Volkshilfe Shop, Glimpfingerstraße 48
  • Volkshilfe Shop, Hessenplatz 11
  • Volkshilfe Shop, Freistädter Straße 58
  • Volkshilfe Shop, Franckstraße 42 (NEU seit 11.05.2020)
  • Volkshilfe Basar, Wiener Straße 247
  • BürgerInnenservice, Neues Rathaus, Hauptstraße 1-5
  • In den Stadtbibliotheken: Volkshaus Auwiesen, Wüstenrotplatz 3; Volkshaus Ebelsberg, Kremsmünsterer Straße 1 - 3; Volkshaus Pichling, Lunaplatz 4
    (Alle Öffnungszeiten der Linzer Stadtbibliotheken im Überblick)

An sämtlichen Ausgabestellen können Sie die befüllten ReVital-Boxen auch wieder abgeben.

Wo kann man die revitalisierten Produkte kaufen?

Folgende Shops in Linz bieten ReVital-Produkte an:

  • Volkshilfe Shop, Glimpfingerstraße 48
  • Volkshilfe Shop, Hessenplatz 11
  • Volkshilfe Shop, Freistädter Straße 58
  • Volkshilfe Shop, Franckstraße 42 (NEU seit 11.05.2020)
  • Volkshilfe Basar, Wiener Straße 247

Weitere Infos und alle ReVital-Shops in Oberösterreich finden Sie unter:
www.revitalistgenial.at

Alte Speiseöle und -fette mit dem Öli wiederverwerten

Gastro-Öli-Plastikkübel mit verschließbarem Deckel (25 l Behältervolumen) für Altspeiseöl

Sauber, praktisch und kinderleicht: Alte Öle und Fette werden als Treibstoff sinnvoll wiederverwertet. Mit dem Öli wird die getrennte Sammlung und ordnungsgemäße Entsorgung von alten Speiseölen und -fetten in jedem Haushalt zum Kinderspiel:

  1. Öle und Fette sammeln
  2. vollen Öli im ASZ abgeben
  3. leeren Öli mit nach Hause nehmen

Was wird gesammelt?

  • gebrauchte Frittier- und Bratfette/-öle
  • Öle von eingelegten Speisen (Thunfisch, Sardinen, Oliven, usw.)
  • verdorbene und abgelaufene Speiseöle und -fette

Was wird nicht gesammelt?

  • Mineral-, Motor- und Schmieröle (gehören ins ASZ, zum Altöl)
  • andere Flüssigkeiten und Chemikalien (gehören ins ASZ in den Problemstoffraum)
  • Mayonnaisen, Saucen und Dressings (gehören in die Biotonne)
  • Speisereste (gehören in die Biotonne)

So läuft die Sammlung und Verwertung wie geschmiert:

  • Öle und Fette nicht über 80° C einfüllen!
  • Der Öli ist ein Mehrzweckgebinde - nur für den Zweck der Altspeisefettsammlung. Achten Sie auf einen sorgsamen und ordnungsgemäßen Gebrauch.
  • Um den Öli geruchsdicht und transportsicher zu machen, verschließen Sie ihn immer fest (Deckel aufdrücken bis er einrastet).
  • Geben Sie nur volle Ölis in Ihrem ASZ ab - denken Sie an den Aufwand für den Transport und die Kübelreinigung.
  • Altspeisefette und -öle werden in Wels in einer Anlage des Landes-Abfallverwertungsunternehmens vorgereinigt und anschließend in entsprechenden Anlagen zu Biodiesel verarbeitet.

Den 3-Liter-Haushalts-Öli erhalten Sie kostenlos in den Linzer Altstoffsammelzentren. Volle Ölis können in jedem ASZ gegen leere getauscht werden.

Sammlung sperriger Abfälle

seitliche Aufnahme eines Müllwagens der Linz AG

Neben der kostenlosen Abgabemöglichkeit von sperrigen Abfällen in einem der vier Linzer Altstoffsammelzentren (ASZ), kann auch eine Sperrmüllabholung in Anspruch genommen werden. Unter den folgenden Links können Sie sich hinsichtlich der erlaubten Fraktionen informieren:

Sperrmüllsammlung im ASZ

Kostenlose Sperrmüllabholung

Trank- und Altspeisefettsammlung: Verwertung mit System

Ein Trankfahrzeug steht vor dem Bürogebäude von LINZ AG ABFALL.

Seit 2003 bietet LINZ AG ABFALL für Lebensmittelbetriebe und Großküchen im Großraum Linz einen besonderen Service: Die Trank- und Altspeisefettentsorgung. Wöchentlich oder nach individueller Vereinbarung werden die Behälter entleert und innen gereinigt. Auch im Fall von Tanklösungen kann mittels Saugwagen vor Ort entleert werden. Die Einhaltung strengster Hygienerichtlinien sowie der gesetzlichen Auflagen versteht sich dabei von selbst.

Folgende Behälter stehen für die Aufstellung vor Ort zur Verfügung:

Kleine Mülltonne für Trankabfälle und Speisereste

Was gehört in den Behälter für Trankabfälle?

  • Feste Speise- und Kochreste (pflanzliche und tierische Abfälle aus der Zubereitung und dem Verzehr von Nahrungsmitteln)
  • Flüssige Speise- und Kochreste (Suppenreste, Mayonnaisen, Saucen, Dressings)

Das Mitsammeln folgender Abfälle ist möglich:

  • Verdorbene Nahrungsmittel (ohne Verpackung)
  • Knochen, Fleischreste (keine Schlachtabfälle)
  • Wurstabfälle

Kleine Mülltonne für Altspeiseöl und Fette

Was gehört in den Behälter für Altspeisefette und -öle?

  • Gebrauchtes Frittier- und Bratfett/-öl
  • Öle von eingelegten Speisen (z. B. Thunfisch, Sardinen etc.)
  • Butter- und Schweineschmalz
  • Verdorbene und abgelaufene Speiseöle und -fette

Was gehört NICHT in die Behälter für Trank- und Altspeisefette?

  • Mineral-, Motoren- und Schmieröle
  • Metalle
  • Kunststoffe, Folien und dgl.
  • Besteck
  • Geschirr
  • Scherben
  • Kronkorken
  • Chemikalien/Problemstoffe wie etwa Reinigungsmittel

Diese Stoffe werden gesondert entsorgt.

Bitte keinerlei Abfälle im Kanal entsorgen!

Für beide Abfallgruppen ist eine ökologisch sinnvolle Verwertung garantiert:

  • Die Trankabfälle werden in der Regionalkläranlage von LINZ AG ABWASSER vergärt, und das dabei entstehende Biogas verstromt.
  • Altspeisefette werden in Wels in einer Anlage des Landes-Abfallverwertungsunternehmens vorgereinigt und anschließend in entsprechenden Anlagen zu Biodiesel verarbeitet.

Eine unverbindliche Beratung zu dieser Sammlung erhalten Sie bei Herrn Schmitzberger unter folgendem Kontakt:

Peter Schmitzberger Vertrieb Stoffstrommanagement LINZ SERVICE Bereich Abfall
Nebingerstraße 4
4020 Linz
Tel. 0732/3400-6792
War diese Seite hilfreich?