Tipps für Biotonne und Bioküberl

Um unangenehme Gerüche aus der Biotonne zu vermeiden gibt es einige Maßnahmen, die man bereits im Haushalt umsetzen kann.

Tipps für das Bioküberl

Bioküberl mit eingehängtem Biosackerl für die Entsorgung von biogenen Abfällen im Haushalt

  • Werfen Sie Hygienepapier wie z.B. Servietten, Küchenrolle, Taschentücher auch ins Bioküberl. Dadurch wird ein Teil der Flüssigkeit aufgesaugt und der Geruchsbildung wird entgegengewirkt.
  • Sammeln Sie Ihre biogenen Abfälle in der Küche in Papiersäcken, Zeitungspapier oder kompostierbaren Maisstärkesackerl und geben Sie diese mit den Abfällen in die Biotonne.

Tipps für die Biotonne

Mülltonne für Bioabfall

  • an einem schattigen Platz aufstellen
  • bei Bedarf zwischendurch auch selbst reinigen
  • Trockenes Material wie z. B. Laub, Häckselmaterial, Sägespäne (aus unbehandeltem Holz) einstreuen. Das verhindert das Ankleben des Inhalts an der Tonne.
  • Gesteinsmehl oder kohlensaurer Kalk (Düngekalk) über die feuchten Abfälle streuen. Das bindet Feuchtigkeit, verringert die Geruchsbildung und verhindert eventuelle Madenbildung.

War diese Seite hilfreich?