LINZ AG

+++       Ferienfahrpläne        +++

Sperrmüllsammlung

Abfälle, die wegen ihrer Größe und Beschaffenheit nicht in die üblichen Abfallbehälter gehören, zählen zum Sperrmüll, der speziell entsorgt werden muss.

Was gehört zum Sperrmüll?

  • Möbel aus Haushalt und Garten, wie z. B. Kästen, Bettgestelle, Sofas, Matratzen etc.
  • Sanitäre Einrichtungen, wie z. B. Badewannen oder Waschbecken
  • Bodenbeläge (PVC, Linoleum), Teppiche
  • Öfen, Herde (Gas-Herde, E-Herde, vollständig entleerte Öl-Öfen), Waschmaschinen, Geschirrspüler

Was ist kein Sperrmüll?

  • Kühlgeräte
  • Autoreifen
  • Bauschutt
  • Alttextilien
  • Federbetten
  • Tapeten
  • Altstoffe
  • Verpackungen
  • Bioabfälle
  • Problemstoffe
  • sperrige Abfälle, die Problemstoffe beinhalten (z. B. Kühlschränke oder Computer).

Diese Abfälle sowie Elektro- bzw. Elektronik-Altgeräte werden über eigene Sammelbehälter gesammelt oder können in einem der vier Linzer >> Altstoffsammelzentren abgegeben werden.

Kostenloser Abholservice für sperrige Abfälle aus Haushalten!

Der Geschäftsbereich Abfallwirtschaft bietet die kostenlose Abholung sperriger Abfälle auf Abruf.

  • Bitte planen Sie Wartezeiten bis zum Zeitpunkt der Abholung ein.
  • Geben Sie bitte die abzuholende Sperrmüllmenge möglichst genau an.
  • Stellen Sie die sperrigen Abfälle frühestens am Vorabend des Abholtages straßenseitig zur Abholung bereit.
  • Die Abholung findet bei jeder Witterung (in der Zeit von 6.00 bis 14.00 Uhr) statt.
  • Sperrige Abfälle von Betrieben werden nicht angenommen.

    Abfälle für deren Entsorgung ein Entgelt eingehoben wird (z. B. Autoreifen) oder Abfälle, die Problemstoffe beinhalten (z. B. Kühlgeräte, Leuchtstoffröhren, Fernsehgeräte, Computer etc.) werden nicht abgeholt, sondern sind in einem der vier Linzer >> Altstoffsammelzentren abzugeben.