LINZ AG

+++       Schienenersatzverkehr wegen Krone-Stadtfest        +++       Staubildung im Bereich Kreisverkehr Chemie        +++

SBT – Straßenbahnlinie Traun

Allgemeines

In Fortsetzung der Verlängerung der Straßenbahnlinien auf das Harter Plateau wird die Straßenbahnlinie 3 bis zum Schloss Traun verlängert. Damit wird auch diesem Bereich ein attraktives schienengebundenes öffentliches Verkehrsmittel mit einer direkten Anbindung an das Linzer Stadtzentrum und Straßenbahnnetz angeboten.

Errichter und Eigentümer der Neubaustrecke ist die Schiene OÖ GmbH, die auch nähere Auskünfte geben kann.

Ansprechperson:


Projektleiter Christian Stadlbauer
Tel.: 0732/661010-820
E-Mail: christian.stadlbauer@schiene-ooe.at

Der Betrieb der Straßenbahnlinie erfolgt durch die LINZ AG LINIEN.

Streckenbeschreibung

Die Verlängerung der bestehenden Straßenbahnlinie 3 beginnt im Bereich der im August 2011 von der LINZ AG eröffneten Remise Leonding. Die neue Trasse wird im Anschluss an den Bestand mit einer Unterführung unter der B139 und entlang des Uno-Shopping-Center bis Bäckerfeldkreuzung zwischen der Kremstalstraße und dem Uno-Shopping-Parkplatz geführt. Nach Querung der Bäckerfeldkreuzung verläuft die Straßenbahntrasse niveaugleich linksseitig in Blickrichtung Traun parallel zur Kremstalstraße bis zur Trauner Kreuzung und erhält dort einen ersten Endpunkt.

Die Fortsetzung der Trasse liegt bis zum Friedhof Traun weiterhin linksseitig und im Kreuzungsbereich Mitterfeldstraße erfolgt der Wechsel auf eine rechtsseitige Lage. Diese wird bis zum Projektsende beibehalten. Wegen der engen Platzverhältnisse vor und am Hauptplatz Traun ist es notwendig die Trasse auf eine Länge von rd. 400 m eingleisig zu führen. Nach der Querung des Kreisverkehrs im Zentrum verläuft die Strecke wiederum zweigleisig bis zur Umkehrschleife Schloss Traun als vorläufigen Endpunkt.

Streckendaten

  • Die Gesamtlänge der Verlängerung der bestehenden Straßenbahnlinie 3 beträgt rd. 4,5 km.
  • Die Strecke ist bis auf den eingleisigen Abschnitt Hauptplatz Traun zweigleisig.
  • Es sind 8 Haltestellen geplant, sowie 2 Umkehrschleifen (Trauner Kreuzung und Schloss Traun).

Zeitplan

  • Errichtung der ersten Teilstrecke bis Trauner Kreuzung bis Ende 2015, Inbetriebnahme am 25.2.2016.
  • Inbetriebnahme der Strecke bis zur Endhaltestelle Schloss Traun mit 10.9.2016.