LINZ AG

+++       Schienenersatzverkehr wegen Krone-Stadtfest        +++       Schienenersatzverkehr zwischen Universität und Sonnensteinstraße        +++       Staubildung im Bereich Kreisverkehr Chemie        +++

SBP – Straßenbahnlinie Pichling

Allgemeines

Die Straßenbahnlinie 2 wird vom derzeitigen Endpunkt solarCity in zwei weiteren Bauabschnitten bis zum Pichlinger See verlängert.
Auf Basis eines von der Stadtplanung Linz erstellten Vorprojektes wurde ein Einreichprojekt ausgearbeitet, welches am 22.12.2011 abgeschlossen wurde. Die Planung erfasste dabei die gesamte Strecke von der solarCity bis zur Endschleife südlich des Bahnhofes Pichling.
Die bauliche Umsetzung soll jedoch in zwei Etappen erfolgen.

Streckenbeschreibung

Die Strecke wird bei der Schleife solarCity beginnend in Verlängerung der Heliosallee in östlicher Richtung nördlich der Traundorfer Straße bis zum Betriebsbaugebiet Südpark geführt. Im Bereich Bremenstraße wird provisorisch eine eingleisige Wendeschleife errichtet. Parallel zur Straßenbahntrasse ist von der Auhirschgasse bis zur Bremenstraße eine Begleitstraße vorgesehen.
In weiterer Folge verläuft die Trasse entlang der Straße „Im Südpark“ bis zur Westbahnstrecke, unterfährt diese mit einem bereits errichteten Bauwerk und hat anschließend als Endpunkt eine zweigleisige Umkehrschleife. In diesem Abschnitt ist ein begleitender Wartungsweg zur Straßenbahntrasse geplant.
Der gesamte Trassenverlauf ist zweigleisig.
Die Begleitstraße wurde nach den Vorgaben der Stadt Linz geplant.

Streckendaten

Die bauliche Umsetzung erfolgt in zwei Etappen:

Abschnitt 1:

Umkehrschleife solarCity bis Südpark mit Begleitstraße
Länge ca. 1,4 km
Abschnitt 2:


Schleife Südpark bis zur Endschleife südlich Bahnhof Pichling
einschließlich begleitenden Wartungsweg
Länge ca. 1,2 km

Zeitplan

Ein Realisierungszeitraum kann derzeit nicht genannt werden, da der durchgehende 4-gleisige Ausbau der Westbahnstrecke von St. Valentin bis Linz/Hauptbahnhof frühestens 2018 begonnen wird und erst nach Fertigstellung – voraussichtlich 2020/2021 – ein entsprechender S- oder Regionalbahnverkehr mit dichterem Intervall gefahren werden kann. Dieser Bahnverkehr ist die Voraussetzung für die Verlängerung der Straßenbahntrasse in Richtung Pichling.